Lehre

Das Fachgebiet Architekturtheorie und Entwerfen der Universität bietet Lehre in den Bereichen Architekturtheorie, Architekturkritik und Entwurf an.

Im Masterstudiengang Architektur werden Vorlesung (im Sommersemester) und Seminare (jedes Semester) zur Architekturtheorie als Pflichtfach angeboten.

Im Bachelor- und Masterbereich werden Entwürfe mit zumeist forschender Ausrichtung angeboten und beziehen häufig Studierende anderer Studienrichtungen mit ein.

Vorlesung Architekturtheorie
Die Vorlesung fokussiert die Entwicklung von Architektur und Stadt in Theorie und Entwurfspraxis seit 1945


Seminare Architekturtheorie
Seminare mit wechselnden Themen befassen sich forschend mit Architektur und Stadt der letzten 100 Jahre.

Studien- und Abschlussarbeiten
Das Fachgebiet betreut individuelle Studien-, Bachelor- und Masterarbeiten im Rahmen seines Themenspektrums nach individueller Absprache.

 

Allgemeine Infos zu den Anforderungen für Hausarbeiten und Recherchehilfe

Entwurfsprojekte
Aufbauend auf analytischen thematischen Untersuchungen werden gestalterische Interventionen konzipiert, die je nach Thema von kommunikativen Projekten wie Installationen, Hörbücher u.a. über Hochbauten bis zu städtebaulich-planerischen Strategien reichen. Bei einigen Projekten ist deren Realisierung als Realintervention wesentlicher Bestandteil des Studienprojektes. Im Sinne der Stärkung eines eigenständigen Lernens betreut das Fachgebiet auch freie Entwurfsprojekte nach Absprache.

Rundgang WS 2017/18

 

Projektdokumentationen vergangener Projekte

Auswärtige Lehre
Der Fachgebietsleiter Prof. Philipp Oswalt unterrichtet zudem zeitweilig auch an anderen Hochschulen und Institutionen (so etwa Hochschule St. Gallen Wintersemester 2008/9, Graduate School of Design Harvard University Wintersemester 2012, Anthropozän-Curriculum Haus der Kulturen der Welt Berlin Wintersemester 2014).