Dr. Annette Voigt

Dr. Annette Voigt hat an der TU Berlin Landschaftsplanung studiert und am Lehrstuhl für Landschaftsökologie an der TU München gelehrt und geforscht. Schwerpunkte ihrer Arbeit waren hier – neben der Lehre im Bereich Umwelt- und Landschaftsplanung – wissenschaftstheoretische und kulturwissenschaftliche Analysen von Begriffen und Ideen, die in den mit Natur und Landschaft befassten Fachdiskursen wirksam sind.
In ihrer Promotion hat sie Theorien ökologischer Einheiten anhand der Analogien zu Gesellschaftstheorien untersucht (Konstruktion der Natur. Ökologische Theorien und politische Philosophien der Vergesellschaftung, 2009).
Als PostDoc an der Universität Salzburg hat sie in der Stadtökologie und im Landschaftsmanagement gelehrt und ihre wissenschaftliche Arbeit um stadtökologische Schwerpunkte ergänzt: Die Erfassung und Bewertung von Dienstleistungen urbaner Green Infrastructure, ökologische und soziale Aspekte urbanen Gärtnerns (Klein- und Gemeinschaftsgärten in Europa) sowie die Nutzung von Freiräumen in verschiedenen Ländern.

Bereits im SoSe 2015 war sie im Rahmen einer Vertretungsprofessur am Fachgebiet Freiraumplanung der Universität Kassel tätig. Zudem lehrt sie seit 2015 am Institut für Geographie und Regionalforschung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.