Kersten Hänel (Dr.-Ing.)

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Kersten Hänel
Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur
Professur für Tierökologie
k.haenel@hs-osnabrueck.de
0541-969-5181


Forschungsinteressen

  • Angewandte und translationale Forschung für die Umweltplanung, v.a. in den Bereichen Arten- und Biotopschutz, Biotopverbund, Habitatzerschneidung, Wiedervernetzung und Querungshilfen
  • GIS-basierte Modelle i.S.v. Entscheidungsunterstützungssystemen, Schwerpunkt: Ökologische Netzwerke und Wiedervernetzung (Dissertation Lebensraumnetzwerke)
  • Faunistik/ Tierökologie und Vegetationskunde/ Botanik


Forschungsprojekte

Im Forschungsschwerpunkt Biotopverbund und Wiedervernetzung werden insbesondere GIS-basierte Methoden entwickelt und angewendet, um fachliche Aussagen zum Lebensraumverbund speziell für die überörtlichen, strategischen Planungsebenen ableiten zu können.


Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

Nach oben


Publikationen

2017

RECK, H., HÄNEL, K., STREIN, M., GEORGII, B., HENNEBERG, M,. PETERS-OSTENBERG, E., BÖTTCHER, M. (im Druck / ca. März 2017): Grünbrücken, Faunatunnel und Tierdurchlässe - Anforderungen an Querungshilfen. BfN-Skripten; 56 Seiten.

RECK, H., HÄNEL, K., GEORGII, B., HENNEBERG, M,. PETERS-OSTENBERG, SCHWARZ VON RAUMER, H.G., LANG, C. (im Druck / ca. Juni 2017): Maßnahmen zur Wiedervernetzung - Grundlagen und Beiträge zum Handbuch Wiedervernetzung: Teil Querungshilfen und Modellierung. Schriftenreihe Naturschutz und Biologische Vielfalt; 198 Seiten + CD.

HEILAND, S., MENGEL, A., HÄNEL, K., GEIGER, B., ARNDT, P., REPPIN, N., WERLE, V., HOKEMA, D., HEHN, C. MERTELMEYER, L., BURGHARDT, R., OPITZ, S.; beratend: WERK, K. (in Vorbereitung / ca. Mai 2017): Bundeskonzept Grüne Infrastruktur - Fachgutachten. Ergebnisse des F+E-Vorhabens FKZ 3514821400 "Fachplanerischer Beitrag zur Umsetzung bundesweiter Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege (Hauptvorhaben)". BfN Skripten. Bonn - Bad Godesberg.

2016

HÄNEL, K., BAIERL, C., ULRICH, P. (2016): Lebensraumverbund und Siedlungsentwicklung in Deutschland - Identifikation von Engstellen und Planungsempfehlungen. Ergebnisse des F+E-Vorhabens 3512 82 0700 des Bundesamtes für Naturschutz. Naturschutz und Biologische Vielfalt , Naturschutz und Biologische Vielfalt 144.

BAIERL, C., HÄNEL, K. (2016): Lebensraumverbund und Siedlungsentwicklung in Deutschland - Identifikation und Handhabung von Engstellen. In: Meinel, G., Förtsch, D., Schwarz, S., Krüger, T. (2016): Flächennutzungsmonitoring VIII. Flächensparen - Ökosystemleistungen – Handlungsstrategien. IÖR Schriften Band 69: 273 - 280.

2015

HÄNEL, K. (2015): Bundesweite Konzepte für den Biotopverbund – eine Übersicht vorliegender räumlicher Strategien. Naturschutz und Landschaftsplanung 47 (8/9): 253-256. 

2014

HÄNEL, K., (2014): Populationsentwicklung des Uhus Bubo bubo im Weserbergland - Zwischenstand einer laufenden Untersuchung. Eulen-Rundblick Nr. 64: 4-11. pdf

HÄNEL, K., (2014): Ergebnisse aus einem neunjährigen Uhumonitoring: Die Rückkehr des Uhus ins Weserbergland., Sonderheft 2014: Eulen in Deutschland, Der Falke 61: 17-20. pdf

2013

Hänel, K., Reck, H. (2013): Prognostische Erfolgskontrollen und Monitoringansätze für Querungshilfen. Natur und Landschaft 88 (12): 516-521.

2012

Hänel, K. (2012): Interpretations- und Anwendungshilfen zu den Karten der Lebensraumnetzwerke. Themenschwerpunkt Zerschneidung/ Wiedervernetzung des BfN, FG II 4.2 - Eingriffsregelung, Verkehrswegeplanung, 13 S., Internet-Veröffentlichung.

2011

Hänel, K., Reck, H. (2011): Bundesweite Prioritäten zur Wiedervernetzung von Ökosystemen – Überwindung von Straßen. Naturschutz und Biologische Vielfalt 108, 353 S. + CD. Zusammenfassung / Wiedervernetzung international.

Reck, H., Hänel, K., Böttcher, M., Walter, A. (2011): Die Überwindung von Barrieren: Wiedervernetzung für Deutschland. Bundesverband Beruflicher Naturschutz (BBN), Jahrbuch für Naturschutz und Landschaftspflege, Band 58.

2010

Fuchs, D., Hänel, K., Lipski, A., Reich, M., Finck, P., Riecken, U. (2010): Länderübergreifender Biotopverbund in Deutschland. Grundlagen und Fachkonzept. Ergebnisse aus den Forschungs- und Entwicklungsvorhaben „Länderübergreifende Achsen des Biotopverbunds“ (FKZ 804 85 005) und „Biotopverbundachsen im europäischen Kontext“ (FKZ 08 85 0400) im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz, Naturschutz und Biologische Vielfalt 96, 191 S. + Kartenband.

Blum, M., Lang, J., Hänel, K. (2010): Die Wiederbesiedlung Hessens durch den Fischotter - eine GIS-basierte Modellierung. Jahrbuch Naturschutz in Hessen Band 13: 67-71.

2009

Böttcher, M., Reck, H., Hänel, K. (2009): Die Erhaltung und Wiederherstellung der Durchlässigkeit der Landschaft bei Verkehrsplanungen – Methoden zur Nutzung von Landschaftsdaten für die Sicherung der biologischen Vielfalt. In: Siedentop, S., Egermann, M. (Hrsg.): Freiraumschutz und Freiraumentwicklung durch Raumordnungsplanung. Bilanz, aktuelle Herausforderungen und methodisch-instrumentelle Perspektiven. Arbeitsmaterial der Akademie für Raumforschung und Landesplanung Nr. 349: 30-45.

2008

Reck, H., Hänel, K., Jeßberger, J., Lorenzen, D. (2008): Unzerschnittene verkehrsarme Räume, Unzerschnittene Funktionsräume und Biologische Vielfalt: Landschafts- und Zerschneidungsanalysen als Grundlage für die räumliche Umweltplanung. Ergebnisse aus dem Forschungs- und Entwicklungsvorhaben „Möglichkeiten und Grenzen der unzerschnittenen verkehrsarmen Räume zur qualitativen Bewertung und Steuerung von Flächeninanspruchnahmen“ im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz, FKZ 805 82 025, Naturschutz und Biologische Vielfalt 62, 181 S.

Hänel, K., Jeßberger, J., Reck, H., Böttcher, M. (2008): Landschaftszerschneidung und Biologische Vielfalt – Ergebnisse aus dem Forschungs- und Entwicklungsvorhaben „Möglichkeiten und Grenzen der UZVR zur qualitativen Bewertung, Steuerung und Kompensation von Flächeninanspruchnahmen“. Beiträge zur Tagung der Gesellschaft für Ökologie 2007: 43-48.

Hänel, K., Reck, H. (2008): Lebensraumnetzwerke, Zerschneidung und Raumordnung. In: Reck, H., Herrmann, M., Böttcher, M., Winter, A.: Textsammlung und Datenbank „Überwindung von Barrieren“- Ergebnisse aus dem Projekt des Deutschen Jagdschutz-Verbandes gefördert durch das BfN, Internet-Veröffentlichung, 7 S. pdf

Reck, H., Hänel, K. (2008): Empfehlungen zur Strategischen Umweltprüfung (SUP). In: Reck, H., Herrmann, M., Böttcher, M., Winter, A.: Textsammlung und Datenbank „Überwindung von Barrieren“- Ergebnisse aus dem Projekt des Deutschen Jagdschutz-Verbandes gefördert durch das BfN, Internet-Veröffentlichung, 7 S. pdf

Reck, H., Sachteleben, J., Hänel, K., Hermann, M. (2008): Checkliste zur Auswahl von Zielarten des überörtlichen Biotopverbundes (= Zeigerarten zur Analyse großräumiger Lebensraumfragmentierung. In: Reck, H., Herrmann, M., Böttcher, M., Winter, A.: Textsammlung und Datenbank „Überwindung von Barrieren“- Ergebnisse aus dem Projekt des Deutschen Jagdschutz-Verbandes gefördert durch das BfN, Internet-Veröffentlichung, 7 S. pdf

Reck, H., Hänel, K., Herrmann, M., Sachteleben, J. (2008): Zielarten des überörtlichen Biotopverbundes, Zeigerarten für Zerschneidung und Verinselung. In: Reck, H., Herrmann, M., Böttcher, M., Winter, A.: Textsammlung und Datenbank „Überwindung von Barrieren“- Ergebnisse aus dem Projekt des Deutschen Jagdschutz-Verbandes gefördert durch das BfN, Internet-Veröffentlichung, 17 S. pdf

2007

Hänel, K. (2007): Methodische Grundlagen zur Bewahrung und Wiederherstellung großräumig funktionsfähiger ökologischer Beziehungen in der räumlichen Umweltplanung - Lebensraumnetzwerke für Deutschland. Dissertation, Universität Kassel, Fachbereich 06 - Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung pdf

Fuchs, D., Hänel, K., Jeßberger, J., Lipski, A., Reck, H., Reich, M., Sachteleben, J., Finck, P., Riecken, U. (2007): National bedeutsame Flächen für den Biotopverbund. Natur und Landschaft 82 (8): 345-352.

Bräutigam, S., Gottschlich, G., Hänel, K. (2007): Hieracium mixtum FROEL. – ein für Deutschland neuer Neophyt. Kochia 2: 25-30.

2006

Hänel, K. (2006): Der Stand landesweiter Biotopverbundplanungen in Deutschland - ein aktueller Überblick. In: Landesamt für Umweltschutz (Hrsg.): Ökologisches Verbundsystem in Sachsen-Anhalt. - Naturschutz im Land Sachsen-Anhalt, Sonderheft 2006: 5-15.

Hänel, K. (2006): GIS-Einsatz bei der Planung „Ökologischer Netzwerke“ auf überörtlichen Ebenen.- in: Kleinschmit, B. & U. Walz (Hrsg.): Landschaftsstrukturmaße in der Umweltplanung. - Schriftenreihe Landschaftsentwicklung und Umweltforschung, Technische Universität Berlin, Band S 19: 47–72.

Hänel, K. (2006): Habitatverbundsysteme auf überörtlicher Ebene. HABITAT-NET - ein vektorbasierter GIS-Algorithmus als Planungshilfe. - Naturschutz und Landschaftsplanung, Heft 8: 237-244.

2005

Böttcher, M., Reck, H., Hänel, K., Winter, A. (2005): Lebensraumkorridore für Mensch und Natur in Deutschland. GAIA 14/2: 163-166 pdf
Link zur Zeitschrift GAIA 

Reck, H., Hänel, K., Böttcher, M., Tillmann, J., Winter, A. (2005): Lebensraumkorridore für Mensch und Natur. Naturschutz und Biologische Vielfalt 17: 313 S.

Reck, H., Hänel, K., Böttcher, M., Winter, A. (2005): Lebensraumkorridore für Mensch und Natur. Teil I - Initiativskizze. In: Naturschutz und Biologische Vielfalt 17: 11-53

2004

Hänel, K. (2004): Zur Populationsstruktur und Habitatpräferenz des Ortolans (Emberiza hortulana). Untersuchungen in der Moritzburger Kuppenlandschaft / Sachsen. - Mitteilungen des Vereins Sächsischer Ornithologen. Band 9, Heft 3: 1-41

2003

Hänel, K. (2003): Grünlandgesellschaften im Unteren Osterzgebirge - Untersuchungen im Gebiet um Glashütte. - TUEXENIA 23: 275-305

2001

Hänel, K. (2001): Untersuchungen zur Nistökologie und Reproduktion feldbrütender Kiebitze, Vanellus vanellus, im Erzgebirgsvorland. Mitteilungen des Vereins Sächsischer Ornithologen. Band 8, Heft 6, 641-650. Hohenstein-Ernstthal

2000

Hänel, K., Hachmöller, B. (2000): Vergleich der Artenzusammensetzung submontaner Grünlandgesellschaften auf genutzten Flächen und Brachen im Unteren Osterzgebirge. Artenschutzreport Heft 10: 66-73

Hänel, K. (2000): Vorkommen des Steppengrashüpfers (Chorthippus vagans Eversmann 1848) im Oberen Elbtal. Entomologische Nachrichten und Berichte, 44, 2000/3, Dresden

Nach oben


Vorträge (Auswahl)

2016

HÄNEL, K. (2016): Vorplanungen von Querungshilfen in der Wiedervernetzung - Planungen, Daten und Untersuchungen. Tagung Wiedervernetzung von Lebensgemeinschaften in Schleswig-Holstein - Umsetzung, Standards, Herausforderungen und Chancen im Wechselspiel mit der Verkehrsinfrastruktur. Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, Flintbek, 17. März 2016.

HÄNEL, K. (2016): Bundesweite Wiedervernetzung - ein Indikator-Ansatz auf Basis Unzerschnittener Funktionsräume (UFR). Diskussionsforum zum Wandel von Stadt und Landschaft. Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) Dresden, 25. August 2016. 

2015

HÄNEL, K. (2015): Lebensraumkorridore als Grüne Infrastruktur - Lebensraumverbund auf Bundesebene - GI und Biodiversität. Erfurter Arbeitstage: Grüne Infrastruktur – Alter Wein in neuen Schläuchen?, Fakultät Landschaftsarchitektur, Gartenbau und Forst der Fachhochschule Erfurt, 21. Oktober 2015

HÄNEL, K. (2015): Optimierung von Engstellen in den Lebensraumnetzwerken - Räumliche Analysen und prognostische Risikoeinschätzungen zu den Wirkungen der Siedlungsentwicklung auf den Lebensraumverbund auf Bundesebene. Tagung des Arbeitsausschuss Landschaftsgestaltung der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV), Bundesamt für Naturschutz, Leipzig, 11. November 2015.

HÄNEL, K. (2015): Vom Bundeskonzept zur Umsetzung - zielgerechte Vorplanungen für Querungshilfen in der Wiedervernetzung. Landschaftstagung der FGSV 2015, Stadeum, Stade, 11. Juni 2015.

2014

Hänel, K. (2014): Bundesweite Konzepte für den Biotopverbund – der Werkzeugkasten steht bereit. Fachtagung „10 % Biotopverbund – neue Impulse für ein altes Ziel“, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz (MU), Camp Reinsehlen, Schneverdingen, 25. März 2014. pdf

Hänel, K. (2014): Funktions- und Wirkungskontrollen nach dem Bau von Querungshilfen. Fachtagung „Wiedervernetzung in der Praxis - Bau von Straßenquerungshilfen für Tiere“, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA), Camp Reinsehlen, Schneverdingen, 18. Februar 2014. pdf

2013

Hänel, K. (2013): Korridore - Achsen - Netzwerke. Eine Übersicht zur konzeptionellen Entwicklung des Lebensraumverbunds auf Bundesebene. Akteurstagung „Lebensraumkorridore in der Fach- und Gesamtplanung - Instrumente, Akteure und Fallstudien“ zum UBA-Forschungsvorhaben (F+E-Vorhaben 3711 16 125) Akivierung nichtnaturschutzrechtlicher Fachplanungsinstrumente und der räumlichen Gesamtplanung zur Umsetzung der Naionalen Biodiversitätsstrategie – Vorschläge des Umweltschutzes zur Erhöhung der flächenbezogenen Umweltqualität als Beitrag zur qualitativen Aufwertung der Lebensraumkorridore in Deutschland, 14. November 2013.

Hänel, K. (2013): Wirksamkeitskontrollen von Wiedervernetzungsmaßnahmen. Tagung „Bundesprogramm Wiedervernetzung: Planung – Umsetzung – Erkenntnisse“, Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm, 18. September 2013.

Hänel, K. (2013): Weiterentwicklung des Wiedervernetzungskonzeptes auf Bundesebene. Tagung „Bundesprogramm Wiedervernetzung: Planung – Umsetzung – Erkenntnisse“, Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm, 19. September 2013.

2012

Hänel, K. (2012): Abgestufte Lebensraumnetzwerke zur Differenzierung des länderübergreifenden Biotopverbunds. Fachveranstaltung „Verbesserung der Biodiversität in der Landschaft - Bedeutung der Planungsbeiträge“, Natur- u. Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) / Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes NRW (LANUV), Recklinghausen, 11. September 2012.

Hänel, K. (2012): Biotopverbund und Wiedervernetzung in Deutschland. Fachveranstaltung im Rahmen KLIMZUG Nord, Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Hamburg.14. Juni 2012.

2011

Hänel, K. (2011): Wiedervernetzung in Deutschland. Kolloquium Umweltplanung und Landschaftsmanagement der Universität Kassel, 30. November 2011.

Hänel, K. (2011): Der Generalwildwegeplan Baden-Württemberg vor dem Hintergrund nationaler und internationaler Verbundkonzepte. Veranstaltung „Generalwildwegeplan Baden-Württemberg: Resultate – Bedeutung - Anwendung“, Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg, Stuttgart, 20. April 2011.

2010

Hänel, K., Fuchs, D. (2010): Länderübergreifender Biotopverbund in Deutschland – Grundlagen und Fachkonzept. Dialogforum Biotopverbund zum Umsetzungsprozess der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt, Bonn, 3. November 2010. pdf

Hänel, K. (2010): Ein nationales Konzept zur Wiedervernetzung von Ökosystemen - Überwindung straßenbedingter Barrieren - Ausgangslage, Methode und Ergebnisse. 30. Deutscher Naturschutztag, Fachveranstaltung 6: Ökologische Netzwerke – Erhaltung und Wiederherstellung, Stralsund, 30. September 2010. pdf

Hänel, K. (2010): Bundesweite Prioritäten zur Wiedervernetzung von Ökosystemen - Überwindung straßenbedingter Barrieren. Tagung „Den Tieren eine Brücke bauen – Mehr Sicherheit durch Wiedervernetzung“, Berlin, Tagungszentrum der Bundespressekonferenz, 13. April 2010. 

2009

Hänel, K. (2009): Klimawandel und Biotopverbund – neue Hoffnungen an eine alte Strategie? 2. Fachgespräch "Klimawandel und Naturschutz" der im Deutschen Naturschutzring (DNR) organisierten Verbände mit der Länderarbeitsgemeinschaft Naturschutz (LANA), Kassel, 17. Juni 2009. pdf

Hänel, K. (2009): Ökologischer Korridor Südbrandenburg – Betrachtungen aus (inter)nationaler Sicht. Zukunftswerkstatt Wildkorridore der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg im Rahmen des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Projektes Ökologischer Korridor Südbrandenburg, Potsdam, 11. März 2009.

2008

Hänel, K. (2008): A case study from Germany: Planning of Ecological Networks on the level of federal states. Suitable to compensate the effects of climate change? - International workshop on ecological networks and climate change. Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm, 29. Oktober 2008.

Hänel, K. (2008): Methods to identify spatial priorities for defragmentation. German initiatives for interlinking biotopes and defragmentation. - International workshop “Defragmentation concepts in Europe. Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm, 15. September 2008

Hänel, K. (2008): Großräumiger Biotopverbund - GIS-Einsatz für die strategischen Planungsebenen vor dem Hintergrund der "deutschen Datenlage". - GIS-Kolloquium des fakultätsübergreifenden GIS-Zentrums der Leibniz Universität Hannover, 18. Juni 2008

Hänel, K. (2008): Datengrundlagen und Datenaufbereitung/ Prioritätensetzung und Ergebnisse für den Anspruchstyp Großsäuger/ Wald. - 2. Beiratssitzung des Forschungs- und Entwicklungsvorhabens „Prioritätensetzung zur Vernetzung von Lebensraumkorridoren im überregionalen Straßennetz“, Bundesamt für Naturschutz, FKZ 3507 82 090, Leipzig, 23. April 2008

Hänel, K. (2008): Landschafts- vs. Habitatzerschneidung - Ergebnisse aus dem Forschungs- und Entwicklungsvorhaben „Möglichkeiten und Grenzen der UZVR zur qualitativen Bewertung, Steuerung und Kompensation von Flächeninanspruchnahmen“. 2. Statusseminar für den UMK-Indikator Landschaftszerschneidung Nr. 02/08, Neue Kennzahlen zur Bewertung der Unzerschnittenen Verkehrsarmen Räume, Jena, 07. Februar 2008

2007

Hänel, K. (2007): Grundmethodik für ein nationales Wiedervernetzungskonzept. - 1. Beiratssitzung des Forschungs- und Entwicklungsvorhabens "Prioritätansetzung zur Vernetzung von Lebensraumkorridoren im überregionalen Straßennetz", Bundesamt für Naturschutz, FKZ 3507 82 090, Leipzig, 17. Oktober 2007

Hänel, K. (2007): Ergebnisse und Empfehlungen. - Abschließende Beiratssitzung des Forschungs- und Entwicklungsvorhabens „Möglichkeiten und Grenzen der Unzerschnittenen Verkehrsarmen Räume zur qualitativen Bewertung und Steuerung von Flächeninanspruchnahmen“, Bundesamt für Naturschutz, FKZ 805 82 025, Leipzig, 17. Oktober 2007

Hänel, K. (2007): Landschaftsentwicklung und Habitatverbund: Nutzung von GIS zur großräumigen Landschaftsplanung. - Wissenschaftliche Kolloquien der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 08. Januar 2007

2006

Hänel, K. (2006): Ermittlung unzerschnittener Funktionsräume – Datenaufbereitung und erste Ergebnisse bundesweiter Auswertungen. - 2. Beiratssitzung des Forschungs- und Entwicklungsvorhabens „Möglichkeiten und Grenzen der Unzerschnittenen Verkehrsarmen Räume zur qualitativen Bewertung und Steuerung von Flächeninanspruchnahmen“, Bundesamt für Naturschutz, FKZ 805 82 025, Leipzig, 14. Dezember 2006

Hänel, K. (2006): Eingriffsfolgenabschätzung mit Biotopverbundplänen? Wirklichkeiten und Möglichkeiten. - Workshop des Bundesamtes für Naturschutz: Planungshilfen zur Bewältigung räumlich-funktionaler Beeinträchtigungen, Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm, 22. November 2006

Hänel, K. (2006): Grundlagen für die länderübergreifende Überwindung von Barrieren in Deutschland: Unzerschnittene Funktionsräume in ökologischen Netzwerken. - IALE-D Jahrestagung 2006: Räumliche Dynamik von Mensch-Umwelt-Systemen. Indikatoren Modelle Szenarien, Workshop: Effekte großräumiger Fragmentierung, 28. September 2006

Hänel, K. (2006): Der Stand landesweiter Biotopverbundplanungen in Deutschland - ein Überblick. –Workshop: Biotopverbund - von der Planung zur Umsetzung. Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt, Halle, 06. September 2006

Hänel, K. (2006): Erarbeitung von räumlichen Kulissen für Verbindungs- und Entwicklungsachsen. - Abschlusstagung zum Forschungs- und Entwicklungsvorhaben „Länderübergreifende Achsen des Biotopverbund“, Bundesamt für Naturschutz, FKZ 804 85005, Loccum, 29. Juni 2006

Hänel, K. (2006): Im Spannungsfeld zwischen Datenverfügbarkeit und ökologischer Aussagekraft- die Nutzung von „Landschaftsstrukturdaten“ bei der Planung ökologischer Netzwerke - Workshop: Landschaftsstrukturmaße in der Umweltplanung, Technische Universität Berlin in Kooperation mit der IALE AG Landschaftsstruktur, Berlin, 06. April 2006

Hänel, K. (2006): HABITAT-NET - ein vektorbasierter GIS-Algorithmus als Hilfe zur Planung von Habitatverbundsystemen auf überörtlichen Ebenen - 1. Beiratssitzung des Forschungs- und Entwicklungsvorhabens „Möglichkeiten und Grenzen der Unzerschnittenen Verkehrsarmen Räume zur qualitativen Bewertung und Steuerung von Flächeninanspruchnahmen“, Bundesamt für Naturschutz, FKZ 805 82 025, Leipzig, 15. Februar 2006

2005

Hänel, K. (2005): Lebensraumkorridore und Habitatverbund auf überörtlicher Ebene. - Workshop des Bundesamtes für Naturschutz: Entschneidung - Methoden, Modelle, Verfahren, Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm, 16. November 2005

Hänel, K. (2005): Indicative Map for a German Habitat Network - Workshop: Landscape-scale Effects of Roads on Biodiversity. ETH Zurich, University of Giessen, Schloss Rauischholzhausen, 03. November 2005

2004

Hänel, K., Reck, H., Böttcher, M., Winter, A. (2004): Setting up the GERMAN HABITAT NETWORK. NGO Project: The indicative map (rough concept) for a German Habitat Network. – Internationaler Workshop des Bundesamtes für Naturschutz: International linkages of ecological corridors in Germany. Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm, 04. November 2004.

Hänel, K. (2004): Wildtierkorridore und Biotopverbund - in Zukunft zusammen. Retrospektive und Perspektive einer Initiative - Lebensraumkorridore für Mensch und Natur. Die Erstellung eines bundesweit kohärenten Grobkonzeptes von Lebensraumkorridoren als Initiativskizze. - 2. Arbeitstreffen „Wildtierkorridore in Baden-Württemberg“, Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg, Abteilung Landespflege, Freiburg, 23. November 2004

Hänel, K. (2004): Biotopverbund und Landschaftsplanung. – Tagung als Kooperationsveranstaltung der Naturschutz-Zentrum Hessen (NZH)-Akademie und der Hessischen Vereinigung für Naturschutz und Landschaftspflege: Biotopverbund - Von der regionalen Vernetzung zum länderübergreifenden Biotopverbund - Herausforderung für den Naturschutz, Wetzlar, 29. April 2004.

Hänel, K. (2004): Der Nationalpark Kellerwald-Edersee im Netz europäischer Waldlebensräume - Forschungsansatz und Forschungsschwerpunkte. - Symposium Forschung im Nationalpark Kellerwald, Edertal-Bringhausen, 27. Februar 2004

Nach oben


Lehre

(Aktuell nicht an der Lehre beteiligt)

Vorlesungen und Seminare

Vorlesung Ökologische Grundlagen der Planung (Grundstudium)
1 SWS für Studierende der Fachrichtungen Landschaftsplanung, Stadtplanung, Architektur, außerdem an der Veranstaltung beteiligt: Prof. Dr. R. Mayer, Prof. Dr. U. Braukmann, WS 2002/03 - WS 2005/06

Vorlesung Ökologische Grundlagen im Master-Modul Gesellschaft und Umwelt
6 Stunden für Studierende der Fachrichtungen Landschaftsplanung, Stadtplanung, Architektur, außerdem an der Veranstaltung beteiligt: Prof. Dr. U. Braukmann, WS 2006/07

Vorlesung Vegetation und Biotope Mitteleuropas (Hauptstudium)
2 SWS für Studierende der Fachrichtung Landschaftsplanung
 WS 2003/04 - WS 2006/07

Seminar Pflanzenbestimmung und Vegetationskunde (Grundstudium)
2 SWS für Studierende der Fachrichtung Landschaftsplanung, mit Exkursionen und Freilandübungen, SS 2003 - SS 2005

Seminar Die Erfassung der Landschaft (Grundstudium)
2 SWS für Studierende der Fachrichtung Landschaftsplanung, mit Exkursionen und Freilandübungen, GIS-Einführung, außerdem an der Veranstaltung beteiligt: Prof. Dr. R. Mayer, Prof. Dr. U. Braukmann, SS 2003 - SS 2005

Seminar Umweltplanung und Landschaftsmanagement (Master)
1 SWS für Studierende der Fachrichtungen Landschaftsplanung und Stadtplanung, außerdem am Modul beteiligt: Prof. Dr.-Ing. Dr. iur. A. Mengel, Prof. Dr. U. Braukmann, WS 2006/07

Seminar Tierökologie und Umweltplanung (Hauptstudium)
2 SWS für Studierende der Fachrichtung Landschaftsplanung
 WS 2003/04 - WS 2005/06

 
Betreuung von Diplomarbeiten (Auswahl)

Stemmer, Boris (2007): LARCH - Landscape ecological rules for the configuration of habitats - Grenzen und Möglichkeiten des Einsatzes in überörtlichen Biotopverbundplanungen (Test des GIS-Tools des Institutes ALTERRA, Niederlande)

Koch, Sandra (2007): Die Wiederansiedlung von Wildtieren, speziell des Luchses im Arnsberger Wald.

Burghardt, René (2006): Korridore für großräumig wandernde Säugetierarten in Rheinland-Pfalz: Sensitivitäts- und Barriereanalyse auf Basis eines Programms zur menu-gesteuerten Cost-Distance-Berechnung in der GIS-Software ArcView 3.2.

Dempwolf, Christiane (2006): Grünbrücken: Funktion und Wirkung. Das Beispiel Ostseeautobahn A 20.

Jeßberger, Jens (2005): Landesweite Biotopverbundplanungen in Deutschland und ihre Integration in die Raumordnung.

Reppe, Dorit (2005): Die heutige potentielle natürliche Vegetation  als Grundlage für standortgerechte Gehölzpflanzungen - Die Entwicklung einer Arbeitshilfe für den Freistaat Sachsen.

 
Betreuung von Projekten und Studienarbeiten (Auswahl)

Kätzel, Anke; Guemmogne, Gisele; Falahy, Shagajegh; Buczak, Sylwia (2006): Wege der Wildkatze in die Nationalparkregion Kellerwald / Edersee – Möglichkeiten der Lebensraumnutzung für eine Raum beanspruchende Tierart zwischen Quellpopulationen und potenziellen Lebensräumen.

Stemmer, Boris (2004): Die basiphytischen Trocken- und Halbtrockenrasen (Festuco-Brometea) in der pflanzensoziologischen Syntaxonomie und in den Biotoptypenlisten Deutschlands - ein systematischer Vergleich.

Nach oben


Persönliches

  • Studium an der Technischen Universität Dresden, Studiengang Landschaftsarchitektur, Schwerpunkt Landschaftsplanung

  • Sachgebietsleiter einer Unteren Naturschutzbehörde in Sachsen

  • Projektingenieur in mehreren Umweltplanungsbüros (LBP, UVS, FFH-VS, Artenschutzbeiträge, Landschafts- und Grünordnungsplanung, Eingriffsregelung, Agrarstrukturelle Planung, Biotopverbundplanung, Naturschutzfachliche Gutachten)

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kassel seit 2002 (Lehrtätigkeit, Promotion, Forschung)

Nach oben