NaKon

Nachhaltiger Konsum - Eine empirische Analyse der Determinanten und Wirkungen (NaKon)

Laufzeit: August 2014 bis Dezember 2016

Projektkoordination: Universität Kassel, Fachgebiet Empirische Wirtschaftsforschung

Kooperationspartner: Weitere Fachgebiete der Universität Kassel (Agrar- und Lebensmittelmarketing, Verkehrsplanung und Verkehrssysteme, Dezentrale Energiewirtschaft, Umwelt- und Verhaltensökonomik, Solar- und Anlagentechnik, Öffentliches Recht, insbesondere Umwelt- und Technikrecht)

Förderinstitution: Zentrale Forschungsförderung (ZFF) der Universität Kassel

Zusammenfassung: Sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene wurden Strategien für einen Transformationsprozess zum nachhaltigen Wirtschaften beschlossen. Neben Unternehmen spielen für diesen Prozess Haushalte durch ihr Konsumverhalten eine Schlüsselrolle. So ist z.B. der private Konsum von Gütern und Dienstleistungen für einen großen Teil von Umweltbelastungen verantwortlich. Im Hinblick auf ein besseres Verständnis von Verhaltens- und Konsummustern in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung wurden deshalb bereits einige Studien zur Analyse von nachhaltigem Konsum durchgeführt. Allerdings waren diese wenigen Studien sehr punktuell in einer zumeist disziplinären Ausrichtung auf einzelne Konsumbereiche beschränkt.

Das Ziel des Projektes war es, die Bestimmungsgründe (wie z.B. Einstellungen und Motivationen) von nachhaltigem Konsumverhalten sowie mögliche Interaktionen mit der Angebotsseite in einer interdisziplinären Herangehensweise empirisch zu untersuchen. Darüber hinaus wurden ökonomische, ökologische und soziale Wirkungen einer Verschiebung hin zu nachhaltigerem Konsum eruiert. Dabei wurden die drei Konsumfelder Energieverbrauch im Haushalt, Mobilitätsverhalten und Lebensmittelkonsum in einer interdependenten, übergreifenden Betrachtungsweise beleuchtet. Diese Konsumfelder sind für zwei Drittel der Konsumausgaben verantwortlich und weisen gleichzeitig die stärksten Umweltbelastungen auf, so dass sie sowohl aus ökonomischer als auch aus Nachhaltigkeitssicht von größter Relevanz sind.

Publikationen und Arbeitspapiere:

Köbrich León, Anja und Andreas Ziegler (2020), On the relevance of contextual factors for pro-environmental and ethical food consumption: An econometric analysis (Arbeitstitel)

Kontakt: Prof. Dr. Andreas Ziegler (andreas.ziegler@uni-kassel.de)