SRI Deutschland

Die Bestimmungsgründe nachhaltiger Geldanlagen – Eine empirische Untersuchung privater Haushalte in Deutschland (SRI Deutschland)

Laufzeit: Oktober 2013 bis September 2015

Projektkoordination und -bearbeitung: Universität Kassel, Fachgebiet Empirische Wirtschaftsforschung

Förderinstitution: Deutsche Bundesbank

Zusammenfassung: Corporate social responsibility, also die freiwillige Durchführung ökologischer, sozialer oder ethischer Maßnahmen in Unternehmen ist in den vergangenen Jahren zunehmend in den Fokus akademischer Studien gerückt. Dabei wurde insbesondere untersucht, inwieweit derartige Maßnahmen die Unternehmensperformance beeinflussen. Darüber hinaus wurde ebenfalls untersucht, welchen Erfolg Investoren haben, die in nachhaltige Unternehmen investieren. Häufig wurde dabei die Aktienperformance dieser Unternehmen oder von nachhaltigkeitsorientierten Fonds oder Indizes im Vergleich zu deren konventionellen Gegenstücken betrachtet. Dagegen beschäftigen sich nur wenige Studien mit den Motiven und Charakteristiken der Investoren, die in diese Unternehmen direkt bzw. in nachhaltige Geldanlagen investieren.

Das Ziel des Projektes war die empirische Untersuchung der Anlageentscheidungen im Kontext nachhaltiger Geldanlagen. Grundlage hierfür waren Daten aus einer repräsentativen Befragung unter privaten deutschen Finanzentscheidern. Dabei wurde erstmals ein „stated preferences discrete choice“ Experiment zur Untersuchung der Entscheidung von privaten Investoren zwischen nachhaltigen und konventionellen Anlageformen durchgeführt. Neben den Kerneigenschaften der Anlageobjekte wurden insbesondere auch Charakteristika und Motive der Anlegerinnen und Anleger identifiziert, welche für das Investieren in nachhaltige Geldanlagen relevant sind. Eine Schätzung der Zahlungsbereitschaft ermittelte, auf wie viel Rendite Investoren bereit sind, für die Wahl einer nachhaltigen gegenüber einer konventionellen Anlage zu verzichten.

Publikationen:

Gutsche, Gunnar und Bernhard Zwergel (2020), Information barriers and labeling schemes for socially responsible investments, Schmalenbach Business Review 72, 111-157

Gutsche, Gunnar (2019), Individual and regional christian religion and the consideration of sustainable criteria in consumption and investment decisions: An exploratory econometric analysis, Journal of Business Ethics 157 (4), 1155-1182

Gutsche, Gunnar und Andreas Ziegler (2019), Which private investors are willing to pay for sustainable investments? Empirical evidence from stated choice experiments, Journal of Banking and Finance 102, 193-214

Gutsche, Gunnar, Anja Köbrich León und Andreas Ziegler (2019), On the relevance of contextual factors for socially responsible investments: An econometric analysis, Oxford Economic Papers 71 (3), 756-776

Gutsche, Gunnar, Christian Klein, Andreas Ziegler und Bernhard Zwergel (2017), Characterizing German (sustainable) investors, Corporate Finance 8 (3-4), 77-81

Kontakt: Dr. Gunnar Gutsche (gunnar.gutsche@uni-kassel.de)