Nudging Privacy in der digitalisierten Arbeitswelt – Systematische Konzeptentwicklung und Pilotierung (Nudger)

Die fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung verändert auch unser Arbeitsumfeld. Mit dieser Entwicklung gehen erhebliche Innovationspotentiale, aber auch Risiken, die beispielsweise die Privatheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreffen, einher. In digitalisierten Arbeitsprozessen fallen große Datenmengen an, welche leicht ausgewertet werden können, so dass die Gefahr eines gläsernen Arbeitnehmers erwächst.

Das Verbundprojekt Nudger entwickelt im Kontext der fortschreitenden Digitalisierung und Entwicklung der Informationstechnologien innovative Konzepte und zugehörige IT-Systeme für die digitale Arbeitswelt der Zukunft unter der Berücksichtigung von Nudges zur Sicherstellung von Privatheit und informationeller Selbstbestimmung. Das Nudging („Anstupsen“) zielt darauf ab, das Verhalten von Nutzern vorhersehbar zu beeinflussen. Dies geschieht durch Voreinstellungen, gezielte Aufmerksamkeitslenkungen, Motivationen und andere Instrumente, die Anreize zur Verhaltensänderung geben. Arbeitnehmer sollen im Kontext digitaler Arbeitssysteme durch Nudges so beeinflusst werden, dass diese „bessere“ Entscheidungen treffen, die deren Privatheit und gleichzeitig ihre informationelle Selbstbestimmung berücksichtigen. 

Der Universität Kassel, Fachgebiet Öffentliches Recht, IT-Recht und Umweltrecht, obliegt die Bearbeitung der rechtswissenschaftlichen Fragestellungen des Projekts. Dabei sollen vor allem grund- und datenschutzrechtliche Anforderungen an den Einsatz von Privacy Nudges im Betrieb erarbeitet, aus diesen technische und organisatorische Gestaltungsanforderungen abgeleitet und letztere am Beispiel der analysierten Anwendungsfälle bewertet werden. Darüber hinaus wird eine interdisziplinäre juristisch-ethische Bewertung der Anforderungen und Anwendungsfälle von Privacy Nudges in Arbeitssystemen erarbeitet werden. Neben detaillierten Berichten und Kriterien für eine künftige Zertifizierung soll als Ergebnis auch ein Leitfaden zur Umsetzung privatheitsfreundlicher digitaler Arbeitsprozesse für Unternehmen entwickelt werden.

Die Projektleitung obliegt Prof. Dr. Jan Marco Leimeister, Fachgebiet Wirtschaftsinformatik der Universität Kassel. Weitere Projektpartner, mit denen Konzepte und IT-Systeme insbesondere für den Kontext der Industrie 4.0 entwickelt werden, sind die smarTransfer GmbH und das Fraunhofer IAO – Produktionsmanagement und Future Work Lab.

Weitere Informationen zu Nudger finden sich auf der Projekt-Homepage und dem Internetauftritt des BMBF.