Schulpraktische Studien (SPS II) - Arbeitslehre

Allgemeines

Die Teilnahme ist nur möglich, wenn die Module 1 und 2 erfolgreich abgeschlossen sind und bereits die SPS I erfolgreich absolviert wurden.

Die Anmeldung erfolgt über das Referat für Schulpraktische Studien.

 Die Anmeldefristen sind für das Wintersemester ca. Mai/Juni und für das Sommersemester Ende Nov./Anfang Dez. bis Anfang Januar.

Ziel

In den SPS II steht der Fachbezug im Mittelpunkt. Das Fach Arbeitslehre unterscheidet sich von anderen Schulfächern durch seinen integrativen und problemorientierten Ansatz.

Ziele sind:

  • Unterricht planen, durchführen und reflektieren
  • Sicherheitsregeln und Unfallverhütungsvorschriften in Fachräumen umsetzen
  • die eigene Studienwahl zu überprüfen
  • die Vielfalt des Faches erfahren

Organisation

  • Anwesenheitspflicht
  • aktive Teilnahme
  • die Teilnehmerzahl im Begleitseminar ist begrenzt
  • Arbeiten in Zweier Teams
  • Anfertigen eines Praktikumsberichts, welcher als Modulprüfungsleistung eingeht

Begleitseminar

  • Plattform für Austausch
  • Verzahnung von Theorie und Praxis
  • Orientierung am Kerncurriculum Arbeitslehre, im Mittelpunkt stehen die Kompetenzbereiche des Faches
  • Unterrichtseinheiten planen, durchführen und konstruktiv reflektieren
  • Einbeziehung fachdidaktischer und fachmethodischer Grundlagen
  • schülergerechtes Gestalten von Arbeitspraxis (Werkzeuge, Geräte, Maschinen in Fachräumen nutzen)

Anforderungen

  • Arbeitslehre ist ein Fach mit hohem Praxisanteil
  • Arbeitspraxis ist wesentlicher Bestandteil des Unterrichts
  • Affinität zum praktischen Arbeiten