Meldung

08.05.2018 17:08

Gute Medienresonanz zu Cloud & Crowd-Transferkonferenz in Frankfurt

Die vom Fachgebiet Wirtschaftsinformatik (Prof. Dr. Jan Marco Leimeister) federführend organisierte und in Kooperation mit IG Metall und Ver.di durchgeführte Konferenz des BMBF-geförderten Verbundprojektes "Herausforderung Cloud und Crowd" am 25. April 2018 in Frankfurt hat zu guter Medienresonanz geführt. Unter dem Konferenzmotto "Digitale Arbeitswelten der Zukunft erfolgreich gestalten" diskutierten insgesamt über 100 Teilnehmende aus Gesellschaft, Gewerkschaften, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft Chancen und Risiken der Digitalisierung der Arbeitswelt, insbesondere der Arbeit über Crowdworking-Plattformen. Hochkarätige Referierende aus Gewerkschaften, Wirtschaft und Wissenschaft standen den Teilnehmenden dabei Rede und Antwort.

Dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt "Herausforderung Cloud und Crowd" gehören als Verbundpartner das ISF München, das Fachgebiet Wirtschaftsinformatik (Prof. Dr. Leimeister) der Universität Kassel, die Ludwig-Maximilians-Universität München, die IG Metall, Ver.di und die andrena objects AG an. Das Fachgebiet WI verantwortet innerhalb des Projektes das Teilprojekt zu Crowdworking-Plattformen. Diese Projektkonferenz wurde innerhalb des Fachgebietes Wirtschaftsinformatik von Volkmar Mrass organisiert.

Auf dieser Konferenz waren auch mehrere Medienvertreter anwesend. Daraus resultierten im Nachgang unter anderem Beiträge im Deutschlandfunk und den VDI-Nachrichten, die wir Ihnen als Link hier zur Verfügung stellen: 

Deutschlandfunk: 

VDI-Nachrichten: 

Zudem finden Sie hier die Online-Konferenzdokumentation des Verbundprojektes: 

www.cloud-und-crowd.de/dokumentation_transferkonferenz-2018