Meldung

16.12.2020 11:03

HISS-Projektvorstellung von Dr. Christoph Peters beim PTKA-Koordinationstreffen

Am 11.12.2020 fand das erste Koordinierungstreffen zwischen den 13 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) begleiteten Forschungsprojekten der Förderline „Internetbasierte Dienstleistung“ statt.

Dr. Christoph Peters präsentierte seitens des Fachgebiets für Wirtschaftsinformatik (Prof. Dr. Jan Marco Leimeister) als Projekt-Koordinator das Forschungsprojekt „Hybrid Intelligence Service Support“ (HISS). Die Veranstaltung fand aufgrund von Covid-19 komplett in der virtuellen Konferenzumgebung statt.

Das Forschungskonsortium HISS besteht aus drei technologischen Implementierungspartnern (smartransfer GmbH, Cognigy GmbH und publicplan GmbH), drei Pilotierungspartnern (Starke + Reichert GmbH, Controlware GmbH und B. Braun Melsungen AG) und zwei Forschungsreinrichtungen (Universität Kassel und ISF München e.V.).

Als eines von sechs integrativen Smart Service Konzepten zielt HISS darauf ab künstliche Intelligenz (KI) und menschliche Problemlösungskompetenzen zu einem intelligenten Supportsystem zu kombinieren. Die vom HISS-Konsortium gesetzten Schwerpunkte umfassen einerseits die technische Exzellenz der KI, andererseits die Generierung nutzerzentrierter Lösungen für Supportanfragen bei gleichzeitigem Empowerment der Support-Mitarbeitenden, für eine selbstbestimmte Gestaltung der (KI-basierten) Arbeit.

Link: http://projekt-hiss.de/


Förderkennzeichen: 02K18D060