Ass. iur. Johannes Müller, MLE.

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Anschrift Fachgebiet Öffentliches Recht, insb. Umwelt- und Technikrecht

Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung
- provet -

Universität Kassel, FB 07
Pfannkuchstr. 1
34109 Kassel

Raum 2180

Telefon +49 561 804-6093
Telefax +49 561 804-6081
E-Mail-Adresse johannes.mueller@uni-kassel.de

Bild von  Johannes Ass. jur., MLE. Müller

  • Seit April 2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt AUDITOR (European Cloud Service Data Protection Certification)
  • Seit Februar 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem Projekt IUNO Nationales Referenzprojekt IT-Sicherheit in der Industrie 4.0.
  • 2011 bis 2015: Rechtsanwalt
  • 2010: Zweites Juristisches Staatsexamen.
  • 2008 bis 2010: Juristischer Vorbereitungsdienst am LG Darmstadt.
  • 2008: Erstes Juristisches Staatsexamen - Verleihung des akademischen Grades "Diplomjurist".
  • 2008: Erlangung des Hochschulgrades Magister Legum Europae (MLE.).
  • 2004 bis 2007: Ergänzungsstudiengang „Rechtsintegration in Europa“ an der Georg-August-Universität zu Göttingen.
  • 2001-2008: Studium der Rechtswissenschaft an der Georg-August-Universität zu Göttingen und an der Eötvös Loránd Tudományegyetem (ELTE) zu Budapest mit Wahlfach im Europarecht.


Veröffentlichungen

  • Dateneigentum in der vierten industriellen Revolution? Datenschutz und Datensicherheit 3/2019, S. 159-166
  • IUNO: Erfolgreicher Abschluss des Referenzprojekts IT Sicherheit in Industrie 4.0, ZD-Aktuell 2018, 06290
  • „Datenschutz stärken, Innovationen ermöglichen – Wie man den Koalitionsvertrag ausgestalten sollte“, Policy Paper, Schriftenreihe Forum Privatheit und selbstbestimmtes Leben in der digitalen Welt, Karlsruhe: Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI, 2018 (zus. m. A. Roßnagel, T. Bile, C. Geminn, O. Grigorjew, P. C. Johannes, M. Karaboga, N. Krämer, N. Maier, N. Martin, M. Nebel, M. Friedewald, B. Bremert).
  • IUNO-Newsletter, Interview: Drei Fragen an…,  Juni 2017
  • IUNO: Nationales Referenzprojekt IT-Sicherheit in Industrie 4.0, ZD-Aktuell 2017, 05531
  • Deception in Information Security: Legal Considerations in the Context of German and European Law., in: The 10th International Symposium on Foundations & Practice of Security. International Symposium on Foundations & Practice of Security (FPS-17), 23., 24.10.2017, Nancy, France, Springer, 2018 , S. 259-274 (zus. m. Fraunholz, D., Lipps, C., Zimmermann, M., Duque Antón, S., Schotten, H.D.).
  • Auskunfteien, Bonitätsauskünfte, Scoring in: Roßnagel, A. (Hrsg.), Das neue Datenschutzrecht – Europäische Datenschutz-Grundverordnung und deutsche Datenschutzgesetze, Baden-Baden 2018, Seiten 385 bis 396.
  • Datenschutz, Datensicherheit und IT-Sicherheit in der Arbeitswelt im Zeichen von Industrie 4.0 und Big Data, in: sicher ist sicher, 9/10/11 /2017, S. 367-372, 446-451, 506-509 (zus. m. Philipp Richter).
  • Datenschutz und Datensicherheit –  Bedeutung für die Arbeitswelt im Zeichen von ‚Big Data‘, in: Pieper, Ralf / Lang, Karl-Heinz (Hrsg.), Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium 2015- 2016 (Band 12), ASER Forschungsberichte, 2017, S.17-37 (zus. m. Philipp Richter)
  • Arbeitshilfe zur Datenschutz-Grundverordnung, Synopse der deutschen Übersetzung der DSGVO in der Entwurfsfassung vom 28. Januar 2016 zur verkündeten Fassung, Roßnagel, A. (Hrsg.), ITeG Technical Report, Band 4, Kassel 2016 (zus. mit Barlag, C., Blazy, S., Geminn, C., Hofmann, J., Hohmann, C., Hoidn, D., Jandt, S., Johannes, P. C., Laubach, A., Maier, N., Marschall, J., Nebel, M., Ossoinig, V., Richter, P., Schaller, F., Weinhold, R.)


Vorträge

  • „Rechtsverträgliche Gestaltung“, KORA-Workshop, Stufen 3 und 4: technische Gestaltungsziele und technische Gestaltungsvorschläge, ITeG, 7. Juni 2018, Kassel
  • „Rechtsverträgliche Gestaltung“, Ringvorlesung: Neue Sicherheitskultur für die Industrie 4.0, TU Darmstadt, 8.Februar 2017, Darmstadt.
  • „Rechtsverträgliche Gestaltung“, KORA-Workshop , Stufen 1 und 2: rechtliche Anforderungen und rechtliche Kriterien, ITeG, 15. September 2016, Kassel
  • „KORA, Konkretisierung rechtlicher Anforderungen“, Einführung in die Arbeit mit der Methode KORA, Fraunhofer IESE, 31. August 2016, Kaiserslautern


Sonstiges

  • Betreuung der studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräfte 
    • 6/2016 – 12/2018 zusammen mit Anne Laubach
    • ab 2/2019  zusammen mit Nadine Miedzianowski
  • Vertreter der wissenschaftlichen Mitarbeiter im Direktorium des Wissenschaftlichen Zentrums für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG), 2016 - 2018