Kontakt | Impressum

 Herzlich willkommen 


Aktuelles

Sprechstunde im SoSe 2018: Dienstag 15.30 bis 16.30 Uhr. Bitte, melden Sie sich in Moodle an!

Eine Freundschaft fürs Leben. Interview zum Buch Rut mit  Ilse Müllner (domradio, 6. März 2018)

Auf dem Katholikentag in Münster

Donnerstag 
16.30-18.00
Themenbereich 2 | Kirche und Theologie | Podium

Sexueller Missbrauch - Krise und Zeichen der Zeit!
Dringende Anfragen an Theologie und kirchliche Praxis

Impuls: Prof. Dr. Ilse Müllner, Bibelwissenschaftlerin, Kassel

Podium:
Bischof Dr. Stephan Ackermann, Missbrauchsbeauftragter der DBK, Trier
Sr. Dr. Beate Glania MMS, Geistliche Mentorin, Frankfurt/Main
Dr. Barbara Haslbeck, Theologin mit Schwerpunkt sexueller Missbrauch in Institutionen, Freising
Prof. Dr. Michael Schüßler, Pastoraltheologe, Tübingen

Moderation: JunProf. Dr. Martin Wazlawik, Münster

Beauftragte der Deutschen Bistümer für Prävention sexualisierter Gewalt

Hörsaalgebäude der WWU, 1. OG, H4, Schlossplatz 46



Freitag

11.00-12.30
Themenbereich 2 | Dialog der Religionen | Podium

Sind unsere Heiligen Schriften geschlechtergerecht?
Jüdische, christliche, muslimische Anstöße

Dr. Dina El Omari, islamische Theologin, Münster
Prof. Dr. Ilse Müllner, kath. Theologin, Kassel
Dr. Ulrike Offenberg, Rabbinerin der Jüdischen Gemeinde Hameln

Moderation: Dr. Paul Petzel, Andernach

Hörsaalgebäude der WWU, 1. OG, H2, Schlossplatz 46

 

Samstag
14.00-15.30
Themenbereich 2 | Kirche und Theologie | Podium

Gegen-Macht Religion?
Eine prophetische (An-)Frage

Einführung: Markus von Hagen, Kabarettist, Münster

Weitere Podiumsteilnehmende:
Prof. Dr. Ilse Müllner, Bibelwissenschaftlerin, Kassel
Prof. Dr. Saskia Wendel, Systematische Theologin, Köln

Moderation: Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins, Münster

Anwalt des Publikums: Josef Becker, Münster

Hörsaalgebäude der WWU, 1. OG, H4, Schlossplatz 46


Internationale Konferenz: Gegenwart und Zukunft des Jüdisch-Christlichen Dialogs. Historische und theologische Perspektiven, 13. bis 15. Mai 2018 / Universität Frankfurt/M.




Auf ein Wort

 
I want to understand how books and lives hang together.


Mieke Bal