our program

Wir bieten eine hochqualifizierte Ausbildung (Bachelor-, Master-, PhD-Studies) auf dem Gebiet der Molekül-Spektroskopie, Laser- und Terahertz-Technologie sowie der beobachtenden Astronomie. Schon während des Bachelorstudienganges ermöglichen wir den Studierenden die Mitarbeit an international angelegten Forschungsprojekten.

Im Rahmen unserer Hauptarbeitsgebiete – der Terahertz- und Laserspektroskopie – untersuchen wir astrophysikalisch relevante Moleküle, indem wir sie im Labor unter kontrollierten Bedingungen mit elektromagnetischer Strahlung wechselwirken lassen. Die auf diese Weise gemessenen Rotations-Vibrations-Spektren der Moleküle liefern genaue Informationen über die Moleküleigenschaften und sind die Voraussetzung für unsere astronomischen Beobachtungen der entsprechenden Substanzen im interstellaren Medium.

Für unsere Laborarbeit können wir auf modern ausgestattete Labore in Kassel und - aufgrund einer engen Kooperation im Rahmen des SFB 956 - auch an der Universität zu Köln zurückgreifen. Der Studierende erlernt somit den Umgang mit verschiedenen Meßapparaturen und gewinnt auch im Rahmen mehrtägiger Aufenthalte in Köln Einblick in andere Labore und in eine andere Arbeitsgruppe.
Für die Laserspektroskopie stehen uns in den Kasseler Laboren moderne Laser, optisch parametrische Oszillatoren (OPOs) sowie hochauflösende Infrarot-Spektrometer zur Verfügung. Die zu untersuchenden Moleküle werden hierbei in einem Überschall-Düsenstrahl erzeugt.

Im Rahmen einer Kooperation mit den vor Ort arbeitenden Kollegen führen wir auch Messungen an der Teilchenbeschleuniger-Anlage „SOLEIL“ in Frankreich durch. Der Studierende kann bei dieser Gelegenheit interessante Einblicke in den Betrieb einer solchen Großanlage gewinnen.

Darüberhinaus führen wir in Zusammenarbeit mit Astronomen Meßkampagnen an Radioteleskopen wie z.B. dem 30m-IRAM-Teleskop in der Sierra Nevada/Spanien durch. Hierbei bilden unsere im Labor gemessenen Molekülspektren die Grundlage für zielgerichtete astronomische Beobachtungen.

Wir sind mit verschiedenen Einrichtungen deutschland-, europa- und weltweit vernetzt. Im Rahmen eines Teams aus internationalen Wissenschaftlern kann so zielgerichtete, erfolgsversprechende Forschung betrieben werden. Für Sie als Studierendem bedeutet dies die Möglichkeit eines schon frühzeitigen Einstiegs in ein aktuelles, lebendiges Forschungsgebiet.
Da wir eine im Jahr 2012 an der Universität Kassel neu gegründete Arbeitsgruppe sind, besteht für Sie in besonderem Maß die Möglichkeit, mit eigenen Impulsen zur Gestaltung und Entwicklung der Gruppe beizutragen.