Wissenschaftliche Einrichtungen

Dem Fachbereich sind drei wissenschaftliche Einrichtungen angegliedert:

Das Center for Interdisciplinary Nanostructure Science and Technology (CINSaT) versteht sich als Zentrum nanowissenschaftlicher Aktivitäten an der Universität Kassel mit einer breiten Unterstützung aus den Fachbereichen Mathematik und Naturwissenschaften, Elektrotechnik/Informatik, Maschinenbau, Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen und Philosophie. Um ein klares CINSaT Profil im stark diversifizierten Gebiet der Nanowissenschaften zu definieren, wurde kürzlich eine thematische Fokussierung auf Felder mit großem Zukunftspotenzial durchgeführt: 3-dimensionale Nanostrukturen, Biosensorik, Photooxidative Nanopartikel und Photonik. Eines der zentralen Ziele des CINSaT ist die Förderung des wissenschaftlichen Austauschs zwischen den unterschiedlichen Fachgebieten und deren traditionellen Wissenschaftsdisziplinen.

Am Institut für Nanostrukturtechnologie und Analytik (INA) - vormals Institut für Mikrostrukturtechnologie und Analytik (IMA) - wird an der Entwicklung neuartiger Nanostrukturierungsverfahren und deren Anwendungspotentialen geforscht. Es werden Fragestellungen im Bereich der Nanostrukturtechnologien, der Nanosystemtechnik, der Nanomechanik, der Nanosensorik, der Nanoanalytik, der Optoelektronik, der Nanophotonik und der Nanoelektronik bearbeitet.

Das Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik Mathematik (KHDM) verfolgt das Ziel, wissenschaftliche Grundlagen einer fachbezogenen Hochschuldidaktik in mathematikhaltigen Studiengängen zu entwickeln, Lehrinnovationen zu implementieren und wissenschaftlich zu evaluieren und die Hochschuldidaktik Mathematik in Deutschland nachhaltig und international vernetzt zu verankern. Wichtige Forschungsvorhaben umfassen z.B. die Entwicklung visuell-experimenteller Zugänge zur Mathematik und von Instrumenten zur Kompetenzdiagnostik.