AG: Digitales Lehren und Lernen im Biologieunterricht

Aktuelle Lage! Digitalisierung überflutetet die Hochschule & Schule - Was gibt es zutun? Wie können Sie es angehen?

In diesem Semester ist alles anders!? Dozierende und Studierende begeben sich gleichermaßen auf digital-gestützte Lehr- und Lernwege. Sind diese in Spuren auch bereits im Fachgebiet Didaktik der Biologie schon angelegt, so braucht es jetzt noch ein auf die Bedürfnisse ihrer Nutzer*innen angepasstes digitales Unterstützungsangebot. Hier setzten wir die AG DiLL im Fachgebiet an. Sowohl für die Dozierenden als auch insbesondere für die Studierenden bereiten wir aktuell ein modularisiertes Online-Lehr-/Lernangebot auf. Wie sich das ausgestaltet und wie Sie einen Zugang dazu bekommen können, erfahren Sie im Bereich Lehre

Eine turbulunte Zeit bewegt aktuell das Unterrichtsgeschehen in der Schule. Digitaliserung nimmt hierbei einen nunmehr besonderen Stellenwert ein, der sich sowohl in der Ermöglichung von Homeschooling als auch über die Auseinandersetzung mit digitalen Unterrichtselementen auszeichnen sollte. Letzteres greift die neue Zeitschriftenreihe des Friedrich Verlags "Digital Unterrichten Biologie" auf.

In der Funktion als Herausgeberin wünsche ich Ihnen mit den hier zusammengetragenden digitalen Unterrichtsimpulsen ein gutes Gelingen in dieser turbulenten Zeit (und natürlich auch darüber hinaus). Bei Fragen, Anregungen oder einem Feedback aus der Praxis können Sie sich gerne bei mir melden (monique.meier@uni-kassel.de).


Lehrangebundene Aufgabengebiete (unterstützt durch QSL-Mittel):

Ausleihe digitaler Medien im Fachgebiet Didaktik der Biologie

Lehramtstudierende können sich zur Gestaltung ihrer veranstaltungsangebundenen Sitzung/en digitale Medien im Fachgebiet ausleihen. Die Ausleihe und Pflege der digitalen Medien wird von der AG DigiBio realisiert und durch Mittel zur Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre (QSL) von der Universität Kassel unterstützt.

Eine Ausleihe ist per Mail an Janne-Marie Bothor und ausgefülltem Ausleihformular möglich. Eine Auflistung des Bestandes an digitalen Medien finden Sie hier.

  • technische Unterstützung der Lehrenden und Studierenden 
  • Erfassung des lehrangebundenen Einsatzes digitaler Medien
  • Betreuung von wissenschaftlichen Hausarbeiten/Abschlussarbeiten

 

Wissenschaftliche Abschlussarbeiten

Im Rahmen der lehrangebundenen und forschungsbezogenen Tätigkeiten der Arbeitsgruppe können wissenschaftliche Hausarbeiten erstellt werden. Die Betreuung findet durch Frau Dr. Monique Meier statt. Bei Interesse bitte per Email Kontakt aufnehmen.

Folgende Arbeiten wurden bereits angefertigt: 

Name/Semester

                                      Titel/Thema

Christin Hunold /
WS 19/20

Untersuchung des extraneous cognitive loads bei der Nutzung digitaler Lernunterstützungen zur Formulierung naturwissenschaftlicher Fragestellungen – eine Eye-Tracking Studie.

Julia Blockus/

WS 19/20

Usability- und User Experience Studie zur Gestaltung und Nutzung von Lernvideos in der biologiedidaktischen, universitären Wissensvermittlung

Anna Rasche /
WS 19/20

Eine Interviewstudie mit Lehrkräften zur Auswahl und Nutzung von Lehr-/Lernmaterialien für den digital-gestützten Unterricht in der Mittelstufe

Janne-Marie Bothor / SS19

Einsatz von 3D-Druckern im Biologieunterricht – Entwicklung einer Unterrichtseinheit zur Förderung von Modellkompetenz

Natalie Deibl /

WS 18/19

Iststandsanalyse zum Einsatz von 3D-Druckern im Unterricht - Entwicklung einer exemplarischen Unterrichtssequenz

 

Lisa Gertenbach / WS 18/19

Videos als Lehr-/Lernmedium – Empirische Fragebogenstudie zum Einsatz von Videos im Unterricht 

  

Anna-Lena Vellmer / 

WS 17/18

Entwicklung eines Fragebogens zur Erfassung des technologisch-fachdidaktischem Wissen mit Bezug auf den Einsatz von iPads im umweltbiologischen Freilandunterricht

Felix Papsch /

SS 17

Digitalisierung von Experimenten – Eine empirische Fragebogenstudie zur Evaluation der Experimentier-App „DiVoX“

Britta Hildebrand 

/ SS 17

Digitalisierung von Experimenten - Eine Videoanalyse zur Evaluation der Experimentier-App "DiVoX"

Marit Hoch / 

WS 16/17

Entwicklung eines Konzepts zur digitalen Begleitung von offenen Experimentierprozessen