Curriculum Vitae

1955

Geboren in Freiburg/Br.

1975

Beginn des Studiums an der Albert-Ludwig-Universität in Freiburg

 

1980/81

Diplomarbeit unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. G. Osche, Institut für Biologie I (Zoologie), Thema der Schrift: "Untersuchungen zur Fortpflanzungsbiologie von Erpobdella octoculata unter besonderer Berücksichtigung der Zerstörung der Gelege von Artgenossen"

 

1979 - 1985

Forschungsarbeiten zur zoologischen Systematik/Evolution (Schwerpunkt Hirudinea) unter Leitung von Herrn Prof. Dr. P. Wirtz

 

1981 - 1985

Wiss. Mitarbeiter, Dissertation unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. P. Schopfer, Institut für Biologie II (Botanik), Thema der Schrift: "Untersuchungen zum Wirkungsmechanismus von Auxin und Abscisinsäure bei der Regulation des Zellstreckungswachstums von Koleoptilsegmenten (Zea mays L.)"

 

1985

Promotion zum Dr. rer. nat. (Gesamturteil: "summa cum laude")

 

1986

Goedecke-Forschungspreis für beste Dissertation der Fakultät für Biologie

 

1985 – 1988

Forschungsaufenthalt in den USA als Feodor Lynen-Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH)

 

1985 - 1987

Postdoctoral Research Fellow am Department of Plant Biology, Carnegie Institution of Washington, Stanford, bei Herrn Prof. Dr. W. R. Briggs und bei Herrn Prof. Dr. P. M. Ray, Department of Biological Sciences, Stanford University, Kalifornien

 

1987 - 1988

Research Associate am MSU-DOE Plant Research Laboratory, Michigan State University, East Lansing, Michigan bei Herrn Prof. Dr. H. Kende

 

1988

Wiss. Mitarbeiter am Botanischen Institut der Universität Bonn (Lehrstuhl Zellbiologie, Leiter: Prof. Dr. A. Sievers)

 

1990

Habilitation. Thema der Schrift: "Wachstum, Zellwandbiogenese, Osmoregulation und longitudinaler Gewebedruck im Hypocotyl von Helianthus annuus L.". Verleihung der venia legendi für das Fach Botanik

 

1991

Ernennung zum Hochschuldozenten (C2 auf Zeit)

 

1992

1992 Ruf auf die Professur C4 (Lehrstuhl) für Pflanzenphysiologie an die Universität Kassel

 

seit 1993

Universitäts-Professor in Kassel (Leiter der Abt. Pflanzenphysiologie)

 

1998/1999

Dekan des Fachbereichs Biologie/Chemie der Universität Kassel

 

seit 1999

Übernahme des zusätzlichen Lehrgebiets Evolutionsbiologie, Erweiterung der venia legendi auf zwei Fachgebiete

 

seit 2002

Vorsitzender der AG Evolutionsbiologie im Verband Deutscher Biologen
(Vizepräsident des Vdbiol ab 2005)

 

2005

Eintrag in "Who's Who in the World"

 

2007

Visiting Professor, Carnegie Institution of Science, Stanford, Kalifornien, US

Weitere Deteils siehe englische Versionde.wikipedia oder en.wikipedia.