Mathematik (Diplom)

Keine Neueinschreibung mehr möglich.

Kein Ablegen von Prüfungen mehr möglich.

Mögliche Nebenfächer für den Studiengang waren:

  • Informatik (FB 17)
  • Physik (FB 18)
  • Wirtschaftswissenschaften (FB 7)
  • Psychologie (FB 3)
  • Biologie (FB 19)
  • Chemie (FB 19)
  • und weitere auf Antrag.



  • Grundstudium, 1. Studienjahr
      Analysis I, II; Lineare Algebra I, II; jeweils mit Übungen.
  • Grundstudium, 2. Studienjahr
      Analysis III, IV; Stochastik I; Numerik I; jeweils mit Übungen; Proseminar. Außerdem Veranstaltungen im Nebenfach nach Maßgabe der jeweiligen Fachrichtungen.
  • Diplom-Vorprüfung
      5 Übungsscheine in Mathematik, davon mindestens 2 aus dem Gebiet der Analysis, einer aus den Gebieten Algebra/Geometrie und einer aus dem Gebiet der Angewandten Mathematik; ein Proseminarschein in Mathematik; ein Schein aus einem Programmierkurs und ein Schein aus dem Nebenfach. 4 mündliche Prüfungen (Analysis, Algebra und Geometrie, Angewandte Mathematik, Nebenfach), jeweils 30-45 Minuten.
  • Hauptstudium
      Mindestens sieben 3- bis 4-stündige Vorlesungen; außerdem Seminare und Übungen. Weiterhin Veranstaltungen im Nebenfach. Ein berufspraktisches Semester im 3. Studienjahr im Umfang von 18 Wochen. Vertiefung (Schwerpunkt) in einem Gebiet der Mathematik oder Informatik.
  • Diplom-Prüfung

      Je ein Übungsschein in Reiner und Angewandter Mathematik; 2 Seminarscheine in Mathematik; ein Leistungsnachweis im Nebenfach. Diplomarbeit. 4 mündliche Prüfungen (Reine Mathematik, Angewandte Mathematik, Schwerpunktgebiet, Nebenfach), jeweils 30-45 Minuten.