Plants for food, energy and renewable resources

The Department of Grassland Science and Renewable Plant Resources as a sector of organic agriculture science concentrate on a wide range of topics. On the one hand we focus on complex relations between grassland vegetation, site conditions, forage quality and their relevance for farming and environment. In this context legumes (e.g. white clover) play a prominent role, because of their ability to nitrogen fixation. This permits a high-quality forage production without the input of mineral fertilizers. On the other hand we ascertain new cultivation methods for plants as renewable resources for energy (e.g. biogas, biodiesel) or raw materials (e.g. material for thermal insulation). For fast and accurate determination of swards we prove new non-destructive sensory methods. They shall serve for a better decision support to optimise management of swards for farmers.

These future-oriented sectors open new income sources for farming and important impulses for the discussion about the sustainable use of resources.


60. Jahrestagung der Gesellschaft für Pflanzenbauwissenschaften

Das Fachgebiet ist Gastgeber der diesjährigen Jahrestagung der Gesellschaft für Pflanzenbauwissenschaften vom 26. bis 28. September 2017. Das Programm sowie die Anmeldung von Beiträgen und Teilnahme finden sich hier: GPW (http://www.gpw.uni-kiel.de/de/jahrestagung/jahrestagung-2017


Workshop für Nachwuchswissenschaftler zu "Fernerkundliche Messtechniken und Analysemethoden im Pflanzenbau - von der Planung zum Ergebnis"

Unmittelbar vor der 60. Jahrestagung der Gesellschaft für Pflanzenbauwissenschaften findet vom 25.- 26.9.2017 in Witzenhausen ein Workshop für Nachwuchswissenschaftler zum Thema "Fernerkundliche Messtechniken und Analysemethoden im Pflanzenbau - von der Planung zum Ergebnis" statt.
In diesem Workshop sollen vor allem grundlegende Kenntnisse in der Verwendung fernerkundlicher Sensoren im Pflanzenbau aufgezeigt werden. Der Workshop wird zweigeteilt stattfinden: Im ersten Teil werden Kenntnisse in der Datengewinnung und Analyse spektraler Daten und Punktwolkendaten vermittelt, anschließend werden auf den Versuchsflächen der Universität praktische Vorführungen zur Verwendung von spektralen Kameras, terrestrischen Lasern und Drohnen-basierten Erfassung von Pflanzenbeständen stattfinden.
Das Programm sowie die Anmeldung finden Sie hier.