Pflanzen als Nahrung, Energie und Rohstoff

Am Fachgebiet Grünlandwissenschaft und Nachwachsende Rohstoffe werden die komplexen Beziehungen zwischen Art und Diversität der Grünlandvegetation, deren Ertragsbildung und Futterqualität in Abhängigkeit von den Standorteigenschaften in Forschung und Lehre untersucht und vermittelt. Leguminosen stehen dabei oft im Fokus, da sie im ökologischen Landbau eine große Bedeutung zur Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit haben, weil sie atmosphärischen Stickstoff binden und mittelbar dem landwirtschaftlichen System zur Verfügung stellen.

Ferner entwickeln und erforschen Mitarbeiter*innen des Fachgebietes innovative Anbau- und Verwertungsverfahren, um Pflanzen für den Feldfutterbau oder als Nachwachsender Rohstoff für eine stoffliche Verwendung (z.B. Bio- und Aktivkohle) oder zur Energiegewinnung (z.B. Brennstoff, Biogas) zu nutzen. Neben der Untersuchung von Systemwirkungen liegt hierbei das Hauptaugenmerk auf der Minimierung der Konkurrenz mit der herkömmlichen Verwertung zur Nahrungs- und Futterproduktion. Deshalb stehen Restbiomassen aus dem ländlichen (z.B. Naturschutzflächen) und städtischen (z.B. Laub und Grünschnitt) Raum im Zentrum der Forschungsarbeit. Dieses Themenfeld beinhaltet auch den Aspekt klimatischer Veränderungen, die Maßnahmen sowohl hinsichtlich des Klimaschutzes als auch der Klimaanpassung erfordern.

Zur Erfassung und Beurteilung von Pflanzenbeständen des Grünlandes, Ackers und Agroforsts werden am Fachgebiet neue, fernerkundliche Methoden erprobt, mit deren Hilfe großflächige Landnutzungsmuster und deren Änderung in Raum und Zeit analysiert werden können. Darüber hinaus können diese Verfahren zukünftig als Entscheidungshilfe für eine standortdifferenzierte Bewirtschaftung von Pflanzenbeständen dienen.


Im Ulmer Verlag erschienen: Ökologische Landwirtschaft

Buchcover "Ökologische Landwirtschaft" UTB

Die Ökologische Landwirtschaft hat sich zu einer stark wissensbasierten Wirtschaftsweise entwickelt. Für ein umfassendes Verständnis sind neben dem Spezialwissen der Boden-, Pflanzenbau-, Nutztier-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften auch Kenntnisse über die Querbeziehungen zwischen diesen Gebieten sowie zur Organisation ganzer (Betriebs)Systeme notwendig. 

Angesichts der zunehmenden Bedeutung von Produkten aus tropischen und subtropischen Regionen für den weltweiten Konsum von Erzeugnissen der Ökologischen Landwirtschaft, beleuchtet dieses Buch auch die aktuellen Themen und Bedingungen der dortigen Produktion.

Bachelorstudierende der Agrarwissenschaften und angrenzender Studienrichtungen erhalten eine kompakte und verständliche Einführung in all diese Wissensgebiete, aber auch für Praktiker und Interessierte ein toller Einblick in den Ökologischen Landbau.

Link zum Buch: "Ökologische Landwirtschaft"


"Improving grassland and pasture management in temperate agriculture"

Description

The shift to more intensive livestock system has put more pressure on grasslands used for pasture. At the same time, there is a greater understanding of the role of grasslands in delivering a range of ecosystems services. This volume reviews the range of research on more sustainable use of grasslands to optimise livestock nutrition whilst protecting biodiversity and delivering a range of broader environmental benefits.

Part 1 assesses grassland functions and dynamics, including plant-soil and plant-animal interactions. Part 2 reviews key aspects of grassland management, including sowing, soil health, irrigation and weed control as well as monitoring. The final part of the book considers wider aspects of sustainability such as protecting biodiversity as well as silage processing.

With its distinguished editors and international team of subject experts, this will be a standard reference for grassland and rangeland scientists, livestock producers, government and non-governmental organisations responsible for grassland management.

Key features

  • Assesses latest research on how grasslands function 
  • Surveys best practice in sustainable grassland management 
  • Considers wider aspects of sustainability such as ecosystem services and biodiversity