Master-Arbeit

Studentin arbeitend in der Bibliothek mit Büchern

Die Masterarbeit hat eine Bearbeitungszeit von 22 Wochen. In der Regel findet eine experimentelle und wissenschaftliche Auseinandersetzung über ein Thema nach Wahl statt. Es besteht auch die Möglichkeit, bereits vorhandene Daten in den Fachgebieten, oder selbst erhobene Daten vertieft auszuwerten.

  • Umfang: ca. 80 Seiten Text, die Arbeit ist von den zwei Betreuenden so zu begrenzen, dass die Frist zur Bearbeitung eingehalten werden kann
  • Betreuung: zwei Prüfer/innen.
  • Anmeldung: Abgabe des Formulars und Anlagen im Studiensekretariat; ab 2016: am zweiten Montag in jedem Monat; bei der Anmeldung können max. noch 12 Credits offen sein, darunter das Modul Studienkolloquium. Es muss angegeben werden, wie die fehlenden Credits bis zur Abgabe der Masterarbeit erbracht werden.
  • Zulassung: die Zulassung erfolgt nach Prüfung Ihrer Unterlagen eine Woche nach der Anmeldung.
  • Abgabe: drei ausgedruckte Exemplare und einmal digital auf CD im Studiensekretariat; eine vorzeitige Abgabe ist frühestens nach 18 Wochen möglich
  • Verlängerung: Ärztliche Atteste können die Abgabgefirst verlängern, wenn sie innerhalb von drei Tagen bei Studiensekretariat eingereicht werden. Anträge auf Verlängerung aufgrund von anderen triftigen Gründen müssen vor dem Abgabetermin unter Angaben der Gründe und mit Befürwortung durch den/die Erstbetreuer/in an den Prüfungsausschuss (Postfach Studiensekretariat) gestellt werden.

Das mündliche Kolloqium findet frühestens zwei und spätestens sechs Wochen nach Abgabe der Masterarbeit mit den zwei Betreuer/innen statt.  Die Teilnahme am Kolloqium setzt voraus, dass alle Credits des Studienganges vorliegen und in der Masterarbeit mindestens die Note "ausreichend" erzielt wurde. Der Termin wird von den Studierenden direkt mit den Prüfenden vereinbart und das Studiensekretariat über den Termin bei Abgabe der Abschlussarbeit informiert. Im Kolloquium wird die Arbeit 30 Minuten präsentiert und von den Prüfenden Fragen gestellt, die auch angrenzende Wissensgebiete berühren könen. Das Kolloquium dauert insgesamt 60 Minuten. 

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie sich für das Folgesemester nicht zurückmelden wollen, müssen Sie Ihren Zeitablauf so berechnen, dass Sie spätestens bis Ende April bzw. bis Ende Oktober das mündliche Kolloquium ablegen.