ÖkoLandbauTour

Eine Kampagnentour für Ökologische Landwirtschaft

Ziele

Studierende halten einen interaktiven Vortrag
Interaktive Vorträge

Die ÖkoLandbauTour ist eine Kampagnentour für Ökologische Landwirtschaft. Studierende fahren an interessierte Schulen und führen für Oberstufenklassen Unterrichtseinheiten zur Ökologischen Landwirtschaft durch.

Kampagnenplanung

Schüler sitzen an einem Tisch und kosten verschiedene Lebensmittel
Lebensmittel Schmecken

 

Ziele des Projektes sind, dass studierende lernen, wie man didaktisch einen guten Unterricht über fachthemen gestaltet, und dass Schülerinnen und Schülern fundiertes Grundwissen über Agrarthemen und insbesondere Ökologische Landwirtschaft erhalten. Mit den interessierten Lehrern und Lehrerinnen erfolgen dann konkrete Abstimmungen über Zeitpunk und Themen des Unterrichts. Die Unterrichtsthemen werden anhand von einschlägiger Fachliteratur unter fachlicher Betreuung ausgearbeitet. Die didaktische Unterrichtsgestaltung orientiert sich an der Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Unterrichtsmaterialien und -konzepte werden nach der Tour afu der Projekthomepage für die Allgemeinheit verfügbar gemacht.

Ergebnisse

Schüllerinnen und Schüler präsentieren ihre Ergebnisse einer Gruppenarbeiten
Gruppenarbeitspräsentation


Seit 2010 haben jährlich Touren an Schulen in Hessen, Niedersachsen, Baden-Würrtemberg oder Bayern stattgefunden. Bei den Schulbesuchen erhielten die Teams überwiegend positive Rückmeldungen zur Veranstaltung und ihrem Lernfortschritt durch die Schülerinnen und Schüler. Die Beteiligung der Schüler und Schülerinnen an den Unterrichtseinheiten war insgesamt gut. Eine wesentliche Rolle spielte hier die abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung mit Kurzvorträgen, Geschmacksproben und Gruppenarbeiten mit Präsentationen.

Während der Projekttage zur Ökologischen Landwirtschaft wurde ca. 400 Schülern, Studierenden und Mitarbeitern von Agrarschulen und -universitäten die Ökologische Landwirtschaft näher gebracht. Erste Kooperationen entstanden und Delegationen sind nach Witzenhausen gekommen, um hier vor Ort konkrete Möglichkeiten für gemeinsame Forschungs- und Studienprojekte zu erörtern. Das Projekt hat den Fachbereich in den besuchten Regionen als Lehr- und Forschungsstandort für Ökologische Landwirtschaft bekannter gemacht.

weitere Informationen zur Tour unter www.oekolandbau-tour.de