Studienförderungen

Für deutsche Studenten und staatenlose als auch in Deutschland wohnhafte Ausländer:

  • Das Bachelor-Studium  kann bis zu einer Dauer von 6 Semestern BAFÖG-gefördert werden. Die Masterstudiengänge können bis zu 4 Semester  BAFÖG-gefördert werden, wenn der letzte Abschluss ein Bachelor- oder gleichwertiger Abschluss ist. Diplom-I- und FH-Diplome sollten als gleichrangig angesehen werden.
  • Förderung von MSc-Studiengängen: Edmund Rehwinkel-Stiftung
  • Stipendien für Agrarstudierende durch die Fachzeitschrift topagrar.
  • Das erste demokratische Stipendium: die Organisation Absolventa e.V. bietet spezielle Stipendien mit der Unterstützung verschiedener Firmen an.
  • Stipendien für berufsqualifizierte Personen bietet Bundesministerium für Bildung und Forschung an.
  • Auslandsstudium: für Auslandsstudien (max. 12 Monate an einer Stelle) können auch ohne BAFÖG-Förderung Zuschüsse für Studiengebühren, Reisekosten und Lebensunterhalt beantragt werden.  Weitere Informationen.
  • die Rudolf-und-Ursula-Lieberum Stiftung vergibt dieses Jahr wieder Stipendien von maximal 2.500,- € für Studierende und Doktoranden der Universität Kassel. Gefördert werden u. a. Auslandsstudien- oder -forschungsaufenthalte, besondere Studien- und Projektvorhaben und Forschungsvorhaben oder Doktorarbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter:
    http://www.uni-kassel.de/go/lieberum-stipendium
  • Datenbank für deutsche Institute, die Stipendien anbieten: weitere Informationen.
  • Auslandsstudium mit Kind: Nicole Schmidt, Projekt-Koordinatorin bei studieren-mit-kind.org, hat einen Blog-Eintrag verfasst, der sich mit der Thematik befasst. Details zum Stipendium finden sich auch auf der Seite.