Fachbereichsfrauenbeaufragte FB14

Bild von Dipl.-Ing. Bettina  Compart
Dipl.-Ing. Bettina Compart
Fachbereichsfrauenbeauftragte
Telefon +49 561 804-2643
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Bild von  Irene  Pappert
Irene Pappert
Fachbereichsfrauenbeauftragte
Telefon +49 561 804-2638
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben

Herzlich willkommen

Gleichstellung, als Querschnittsaufgabe der Universität Kassel, bedeutet gleichen Zugang für Frauen und Männer zu allen Positionen in Forschung, Lehre, Dienstleistungen sowie zu sämtlichen Studiengängen der Universität Kassel.
Die Frauenbeauftragte der Universität Kassel unterstützt die Hochschule darin, Gleichstellung in die Instrumente der Hochschulentwicklung und des Qualitätsmanagements zu integrieren sowie den gesetzlichen Gleichstellungsauftrag umzusetzen.
Auf Fachbereichsebene wird die Frauenbeauftragte der Universität Kassel von den jeweiligen Fachbereichsfrauenbeauftragten unterstützt.


Aufgaben der Fachbereichsfrauenbeauftragten

Die Fachbereichsfrauenbeauftragten und ihre Stellvertreterinnen werden in den Fachbereichen in der Frauenvollversammlung jeweils für zwei Jahre gewählt und vom jeweiligen Dekan/der jeweiligen Dekanin bestellt. Sie üben ihre Tätigkeiten während ihrer Dienstzeit aus, eine Entlastung besteht nicht.

Zu ihren Aufgaben gehören:

  • Interessenvertretung der Frauen in Lehre, Forschung, Studium und nicht wissenschaftlichen Dienstleistungsbereichen,
  • vertreten im Fachbereich die zentrale Frauenbeauftragte der Universität,
  • unterstützen bei der Umsetzung des Gleichstellungsauftrags,
  • beratende Mitgliedschaft im Fachbereichsrat,
  • beratende Mitgliedschaft in Berufungskommissionen,
  • beratende Teilnahme an Einstellungsverfahren,
  • Ansprechpartnerin für Mitarbeiterinnen.


Ziel

Ziel der Vernetzung zwischen Frauenbeauftragten der Universität und Fachbereichsfrauenbeauftragten sind:

  • Erhöhung des Anteils von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind,
  • Sensibilisierung für die geschlechterspezifische Benachteiligung von Frauen,
  • Schaffung eines geschlechtergerechten Klimas.

„Wir können es uns nicht leisten, auf hervorragend qualifizierte Wissenschaftlerinnen zu verzichten. Deshalb müssen wir ihnen eine attraktive Perspektive bieten. Unser Wissenschaftssystem kann international nur konkurrenzfähig bleiben, wenn Chancengleichheit auch an den Hochschulen konsequent umgesetzt wird.“
(Annette Schavan, ehemalige Bundesforschungsministerin)


Nach oben