Projekte

Innovation

Portrait aus dem Projekt PATE

PATE - Permanent Assited Teaching in Engineering

Das Projekt PATE soll im Wesentlichen dazu dienen, die Studierenden im ersten Semester beim kontinuierlichen Lernen zu unterstützen. Dabei gilt es insbesondere die weniger leistungsstarken Studierenden zu motivieren, trotz der anspruchsvollen Wissensvermittlung nicht vorschnell frustriert aufzugeben, sondern beständig an sich und dem eigenen Wissensstand zu arbeiten.

Die historischen Paten werden als anschauliche Portraits vorgestellt. Sie enthalten Steckbriefe mit ihren Eckdaten, ihren Ausbildungen und ihren wissenschaftlichen Werdegängen. Weiterhin werden ihre Errungenschaften für die Menschheit, die Mechanik im Allgemeinen und für die Veranstaltung Mechanik I im Speziellen aufgeführt. So sollen die abstrahierten Gesetzmäßigkeiten der Mechanik mit einem Gesicht und einem zugehörigen Lebenslauf verbunden werden, um auf der einen Seite das Allgemeinwissen zu fördern und noch wesentlicher den trockenen Formeln durch den Paten 'Leben' einzuhauchen.

Die Paten sollen weiterhin Einzug in das virtuelle Mechaniklabor, das komplette eLearning-Angebot oder auch in das klassische Vorlesungsmanusskript finden. Um das permanente Lernen gepaart mit dem Paten zu fördern, sollen Chapter-Checks in moodle generiert werdem, in denen die jeweiligen Paten als Moderatoren fungieren und das fachliche zugehörige Kapitel abprüfen. Somit soll die Lernmotivation gesteigert und Freude am nachhaltigen Wissensgewinn erzielt werden.

Heterogenität

Comic aus dem Projekt Mechaela & Mechael

Comic - Mechaela & Mechael auf den Spuren von Sir Isaac Newton

Zielsetzung ist es, den Studierenden die Hemmungen zum Lernen zu nehmen und dadurch ihre mentale Leistungsfähigkeit zu steigern sowie Nachhaltigkeit von Lernprozessen zu fördern. 

Im Rahmen des Projekts wurde mit Hilfe eines fachspezifischen wissenschaftlichen Mitarbeiters und der künstlerischen Beratung sowie gestalterischen Umsetzung durch Lukas Kummer, Student der Kunsthochschule, ein Comic 'Mechaela & Mechael auf den Spuren von Sir Isaac Newton' generiert. Dieser Comic stellt die im Allgemeinen als schwierig erachteten Inhalte der Mechanik bildhaft in einem beliebten Medium der Zielgruppe dar.

Dabei handelt es sich nicht um einen Comic im eigentlichen Sinn, der der Unterhaltung dient, sondern um die sympathische und anspornende  Veranschaulichung der Sachverhalte der Mechanik mit eigens dafür erstellten Bildern. Das Niveau dieses Comics entspricht dem inhaltlichen Niveau einer Mechaniklehrveranstaltung einer deutschen Universität.

Der Anspruch an die Studierenden soll nicht gemindert werden, sondern es soll den Studierenden die Freude am nachhaltigen Wissensgewinn geschenkt werden. Diese Freude und der Glaube an die eigenen intellektuellen Fähigkeiten werden den Studierenden im heterogenen Lernumfeld den Zugang zu Lehrkonzepten und zu universitärer Bildung eröffnen.

eLearning

Virtuelles Mechaniklabor - Entwicklung einer betriebssystemunabhängigen Lehrsoftware zur Durchführung virtueller Experimente zum Biegebalken

Dieser Beitrag zum Projektwettbewerb eLearning ist Teil des Mechaniklehrkonzepts des Fachgebiets Baumechanik/Baudynamik, das als wesentlichen Bestandteil das reale und virtuelle Mechaniklabor beinhaltet. Aufbauend auf die klassischen Lehrveranstaltungen (Vorlesung, Übung und Tutorien) wurde an der Entwicklung des realen und virtuellen Mechaniklabors gearbeitet, dass den Studierenden das spielerische und begreifbare Lernen ermöglichen soll.

Das virtuelle Mechaniklabor ermöglicht es, das Experiment auf einfache Art und Weise zu modifizieren und Studien durchzuführen. Dies soll insbesondere die Neugier der Studierenden und die Freude eigene Beiträge zur 'Erforschung' der Mechanik zu leisten fördern. Insgesamt soll ein verbessertes Lernen durch gesteigerte Motivation, studentisches Engagement durch virtuelles Experimentieren und verständliche visuelle Aufbereitung erreicht werden.