Finanzierung des ÖPNV

Prof. Dr.-Ing. Carsten Sommer
Dipl.-Ing. Claudia Witte
Dipl.-Ing. Oliver Eikenberg

 

Zur Finanzierung des ÖPNV stellen Bund und Länder eine Vielzahl unterschiedlicher Finanzierungsinstrumente zur Verfügung. Die gegenwärtige Finanzierung des ÖPNV basiert grundsätzlich auf zwei Säulen. Zum einen entrichten die Fahrgäste ein Nutzungsentgelt für die Inanspruchnahme des ÖPNV, zum anderen fließen Mittel der öffentlichen Hand in den ÖPNV. Über die exakte Höhe der Mittel herrscht u. a. aufgrund der Komplexität der Finanzierungsstruktur Unklarheit. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass das derzeitige System der ÖPNV-Finanzierung in Deutschland durch Intransparenz und eine Vielzahl von Förderinstrumenten gekennzeichnet ist.

Das Land Hessen verfolgt im ÖPNV die Strategie, die gesamte Finanzierung der öffentlichen Hand über die Verkehrsverbünde abzuwickeln. Für die anstehenden Diskussionen werden Hintergrundkenntnisse über die Finanzierung des ÖPNV in anderen Bundesländern benötigt. Zu diesem Zweck werden in dem Forschungsprojekt die Rahmenbedingungen der ÖPNV-Finanzierung untersucht. Ziel ist es, Organisation und Finanzierung des ÖPNV in Deutschland, die sich zwischen den einzelnen Bundesländern teilweise erheblich unterscheiden, darzustellen. Anhand ausgewählter Bundesländer werden die unterschiedlichen Finanzierungssysteme und –instrumente ausführlich erläutert.

Laufzeit des Projektes: 11/2010 - 10/2011

Auftraggeber: WVI GmbH