Planungshandbuch für den ÖPNV in der Fläche

Prof. Dr.-Ing. Uwe Köhler
Dipl.-Ing. Ralf Zöllner

 

Als Folge der Regionalisierung des ÖPNV ist ein Teil der Planungsaufgaben (z.B. Einordnung des ÖPNV in ein Gesamtverkehrskonzept, Festsetzung des Angebotsstandards) an die kommunalen Gebietskörperschaften übergegangen. Insbesondere im ländlichen Raum sind die Gebietskörperschaften z.Z. mit dieser Aufgabe überfordert. Ziel dieses Planungsbandes ist es, Möglichkeiten der Erschließung ländlicher Raume, der Einbindung des ÖPNV in den Gesamtverkehr, der Festlegung von Angebotsstandards sowie Methoden des Entwurfs von Liniennetzen, Fahrplanen und Einsatzplanungen aufzuzeigen.

 

Laufzeit:

09/1996 - 12/1997

Zuwendungsgeber:

Bundesminister für Verkehr

Kooperationen:

  • TU München, Prof. Dr.-Ing. Kirchhoff
  • TU Berlin, Prof. Dr. Heinze