Erdbebeningenieurwesen

Erdbeben gehören weltweit zu den Naturereignissen mit dem größten Schadenspotential, das durch urbanes Wachstum in den letzten Jahrzehnten vervielfacht wurde. Damit ist das Erdbebeningenieurwesen eine der wichtigsten Disziplinen, wenn es um die nachhaltige Sicherung unserer urbanen Zentren geht.

In drei aufeinander aufbauenden Kursen vermittelt die Veranstaltung einen vertieften Einblick in diese Disziplin und ermöglicht es den Teilnehmern, in die komplexen und oft interdisziplinären Zusammenhänge einzudringen und zukunftsfähige Ansätze für mehr Erdbebensicherheit zu finden. Vorträge internationaler Experten runden diese Veranstaltung ab. Die drei folgenden Veranstaltungen ergeben zusammen die Vertiefung "Erdbebeningenieurwesen"
(12 Credits):

Angestrebte Lernergebnisse:

Der/Die Studierende soll mit den multidisziplinären Fragestellungen des Erdbebeningenieurwesens umgehen können. Er/Sie wird in die Lage versetzt, nicht nur konventionelle Tragwerke nach EC-8 zu dimensionieren, sondern auch robustere und wirtschaftlichere Konzepten wie z.B. bewehrtes Mauerwerk oder Seismic Control Systeme (Base Isolation und Hyde-Systeme). Weiterhin wird er/sie mit den Methoden zur Risikoabschätzung urbaner Zentren vertraut gemacht und lernt interdisziplinäre Konzepte kennen, mit denen man solche Zentren erdbebensicher machen kann.