Bachelor Bauingenieurwesen

Der Fachbereich Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen bietet den Studiengang Bachelor of Science Bauingenieurwesen an, der im Jahr 2008 den Diplom-Studiengang abgelöst hat. Die zurzeit gültige Prüfungsordnung datiert vom 29. April 2014.

 

Studienbeginn ist im Wintersemester.
Der Studiengang Bachelor of Science Bauingenieurwesen ist aktuell nicht zulassungsbeschränkt.

Die Einschreibung ist in der Regel vom 1.6. bis 1.9. möglich.
Details zur Bewerbung finden Sie auf der Webseite der Universität zu Studienbewerbung und Einschreibung.
Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf der zentralen Studiengangsseite.

 

 

Grafik Studienaufbau

Studienziele

Ziel des Studiengangs ist es, eine breite Ausbildung anzubieten, die den bundesweit üblichen Querschnitt repräsentiert und dessen allgemein anerkannte universitäre Elemente zur Ausbildung eines generalistisch ausgerichteten Bauingenieurs bzw. einer generalistisch ausgerichteten Bauingenieurin aufgreift. Aufbauend auf dieses solide Fundament soll im Bachelor eine erste Schwerpunktsetzung erfolgen, die im konsekutiven Master-Studiengang aufgegriffen und ausdifferenziert werden kann. Die Ausbildung führt die Absolventinnen und Absolventen hin zu den klassischen bauingenieurspezifischen Berufsfeldern.

Studieneinstieg

Ein vierwöchiger Mathematik-Vorkurs ab Mitte September frischt die Mathematik-Kenntnisse auf. Beim Studieneinstieg in der ersten Semesterwoche bietet die Fachschaft Orientierung und Information. Im Rahmen des Mentorenprogramms erhalten die Studierenden Anleitung durch einen Betreuer.

Studienstruktur

Die dreisemestrige Grundstudienphase legt ihre Schwerpunkte auf die Gebiete der Mathematik und Mechanik, die naturwissenschaftlichen Fächer, die EDV-Anwendung und die Grundlagenfächer des Bauingenieurwesens.

Die viersemestrige Hauptstudienphase mit ihrem 12-wöchigen Ingenieurpraktikum (Berufspraktischen Studien) dient der praxisbezogenen und wissenschaftlich orientierten Ausbildung und ist relativ breit angelegt. Die Studierenden können ab dem sechsten Fachsemester zwischen den folgenden sieben Studienrichtungen wählen:

  • Baubetrieb und Baumanagement
  • Konstruktiver Ingenieurbau
  • Verkehr
  • Wasser
  • Numerische Methoden der Tragwerksanalyse
  • Straßenbau
  • Werkstoffe

 

Das Ingenieurpraktikum kann in Baufirmen, Ingenieurbüros, Bauverwaltungen, bei privaten Trägern von Baumaßnahmen o.ä. absolviert werden, wodurch schon häufiger Kontakte zu späteren Arbeitgebern geknüpft wurden.

Teil des Bachelorstudiums ist eine Projektarbeit, die durch selbstständiges Bearbeiten eines praktischen oder theoretischen Problems in studentischen Kleingruppen gekennzeichnet ist und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Schlüsselqualifikationen vermittelt. Das Studium schließt mit dem Bachelor of Science ab.

Für die Studierenden bestehen während des Studiums vielfältige Möglichkeiten, an den einzelnen Fachgebieten im Rahmen von Forschungsprojekten, Gutachten oder ähnlichen Aufgaben als studentische Hilfskräfte fachbezogen gegen Entgelt zu arbeiten.

Im Memorandum "Bauwirtschaft zum Bologna-Prozess" des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie wird dem Kasseler Bachelor-Studiengang mit seiner siebensemestrigen Regelstudienzeit als einzigem universitären Studiengang im Bauingenieurwesen bundesweit eine berufsbefähigende Ausbildung bescheinigt!

Master-Studium

An das Bachelor-Studium lässt sich eine weiteres, stärker wissenschaftlich ausgerichtetes Master-Studium von drei Semestern anschließen, in dem erneut zwischen einer der sieben oben genannten Studienrichtungen gewählt wird. Es schließt mit dem Master of Science ab, der zur Promotion berechtigt.