Pages

Herzlich Willkommen

 

auf der Homepage der Mediävistik am Institut für Germanistik der Universität Kassel.

Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns, die ältere deutsche Literatur in ihrer verlockenden Fremdheit kennen zu lernen.

Das Arbeitsfeld der germanistischen Mediävistik ist – wie zu erwarten – die Literatur des Mittelalters. Doch da das 16. und das 17. Jahrhundert durch Mentalitäten, Denkmodelle und Wertesysteme der früheren Jahrhunderte stark geprägt sind, spannt die Kasseler Mediävistik einen weiten Bogen und beschäftigt sich auch mit Texten der Frühen Neuzeit und mit dem Barock.

Diese älteren Texte sind zwar nicht immer leicht zu verstehen, aber sie sind faszinierend, weil sie uns unsere eigene Kultur fremd erscheinen lassen und Denkformen, Mentalitäten, Weltbilder und vieles mehr zeigen, das es wert ist, erforscht, analysiert und reflektiert zu werden.

Besonders die Vielfalt der unterschiedlichen Textsorten, die von poetisch fiktionalen Werken der Weltliteratur bis zu funktionalen Gebrauchstexten reicht, lässt ein breites Spektrum spannender Fragestellungen zu, die auf unterschiedlichen, auch interdisziplinären Ebenen beantwortet werden können.