Stellenangebot


Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H) - im Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften - mit dem Schwerpunkt „Indikatorenentwicklung“ - baldmöglichst


Kennziffer: 30960

Die Universität Kassel ist eine junge Universität mit rund 25.000 Studierenden. Sie hat ein außergewöhnlich breites Profil mit den Kompetenzfeldern Natur, Technik, Kultur und Gesellschaft.

Im Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften, Fachgebiet Ökologischer Land- und Pflanzenbau (Prof. Dr. Heß), ist baldmöglichst die folgende Stelle zu besetzen:

Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H) mit dem Schwerpunkt „Indikatorenentwicklung“ der Fachrichtung Sozialwissenschaften, Agrar- und Umweltwissenschaften oder verwandter Disziplinen

Teilzeit mit 90,00 Prozent der regelmäßigen Arbeitszeit einer/eines Vollzeitbeschäftigten (derzeit 36 Wochenstunden). Die Stelle ist zunächst bis zum 17.10.2020 im Rahmen des Vorhabens „SynSICRIS“ befristet (§ 2 Abs. 2 WissZeitVG). Eine Verlängerung um weitere 2 Jahre wird angestrebt.

Das Forschungsprojekt hat zum Ziel, gesellschaftliche Leistungen der angewandten Forschung (am Beispiel der Agrarforschung) erfassbar zu machen, um sie - ergänzend zur wissenschaftlichen Qualität - verstärkt anerkennen zu können. Dafür sollen in einem iterativen Prozess ein Dokumentationssystem und ein Evaluierungsverfahren weiterentwickelt werden, die Synergien mit etablierten Prozessen der Forschungsförderung aufweisen. www.uni-kassel.de/go/synsicris

Die Arbeiten erfolgen in intensiver Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Experten und renommierten Forschungsförderern. Verschiedene Stakeholdergruppen werden in Reflexions- und Erprobungsprozesse eingebunden, um einen multidimensionalen Nutzen für Forschungs-, Förder-, Transfer- und Evaluierungsprozesse zu erzielen. Die Dokumentation soll in einem Open Source Forschungsinformationssystems (FIS) durch beteiligte IT-Partner umgesetzt werden. Darüber hinaus soll das Projekt dem Aufbau eines interdisziplinären Teams für einen dauerhaften Arbeitsschwerpunkt im Themenbereich dienen.

Aufgaben:

  • Neu- und Weiterentwicklung von Indikatoren zur Prozess- und Ergebnisevaluation gesellschaftlicher Leistungen von Forschung (Wissens- und Innovationstransfer, Anwendbarkeit, Nachhaltigkeit etc.)
  • Überführung von Indikatoren in anwendbare Verfahren zur Projektevaluierung inklusive der Datenaggregation für Programmevaluierungen
  • Entwicklung qualitätsgesicherter Vorgehensweisen von der Erhebung, Datenintegration bis zur Ergebnisaufbereitung
  • Kooperation in nationalen und internationalen Evaluationsnetzwerken und enge Zusammenarbeit mit Forschungförderern und weiteren Stakeholdergruppen

Voraussetzungen:

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (MSc./ Univ. Diplom) der Sozialwissenschaften, Agrar- oder Umweltwissenschaften oder verwandter Disziplinen
  • fundiertes Wissen in der Indikatorenentwicklung und qualifizierte Erfahrungen mit Evaluationsprozessen (Berufserfahrung oder Promotion im Themenbereich)
  • Kenntnisse zu Governancetheorien und in der qualitativen Sozialforschung sind wünschenswert
  • Fähigkeit zu teamorientierter und gleichzeitig eigenverantwortlicher wissenschaftlicher Arbeitsweise
  • Fähigkeit komplexe Fragestellungen zu reflektieren und Ergebnisse für unterschiedliche Zielgruppen verständlich aufzubereiten
  • Flexibilität und Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen

Für Rückfragen steht Prof. Dr. Heß und/oder Frau Wolf, Tel.: 05542-98-1536, E-Mail: birge.wolf@uni-kassel.de, zur Verfügung.


Bewerbungsfrist: 28.02.2018

Die Universität Kassel ist im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Angestrebt wird eine deutliche Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/-innen  erhalten bei gleicher Eignung und Befähigung den Vorzug. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer, gern auch in elektronischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen@uni-kassel.de, zu richten.

zurück zur Übersicht