Stellenangebot


Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H) - im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften - Fachgebiet Dezentrale Energiewirtschaft - baldmöglichst


Kennziffer: 31002

Die Universität Kassel ist eine junge Universität mit rund 25.000 Studierenden. Sie hat ein außergewöhnlich breites Profil mit den Kompetenzfeldern Natur, Technik, Kultur und Gesellschaft.

Im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Fachgebiet Dezentrale Energiewirtschaft (Prof. Dr. Heike Wetzel), ist baldmöglichst die folgende Stelle zu besetzen:

Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H), befristet, Teilzeit (derzeit 30 Wochenstunden)

Teilzeit mit 75,00 Prozent der regelmäßigen Arbeitszeit einer/eines Vollzeitbeschäftigten. Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen des Drittmittelvorhabens „C/sells: Großflächiges Schaufenster im Solarbogen Süddeutschlands“ und ist zunächst befristet bis zum 31.12.2020 (§ 2 Abs. 2 WissZeitVG). Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben. Eine Aufstockung wird angestrebt.

Aufgaben:

C/sells ist ein anwendungsorientiertes Forschungsprojekt mit mehr als 50 Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft, welches im Rahmen des Förderprogramms „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende (SINTEG)“ durch das BMWI gefördert wird (http://www.smartgrids-bw.net/csells/csells-ueberblick/).

Im Arbeitspaket „RegioFlexMarkt“ soll ein prototypischer regionaler Flexibilitätsmarkt zur Bereitstellung netzdienlicher Flexibilität auf Verteilnetzebene entwickelt und in der Modellregion Nord-/Mittelhessen simuliert werden. Die Projektbearbeitung an der Universität Kassel erfolgt durch ein interdisziplinäres Team aus den Fachgebieten Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt dezentrale Energiewirtschaft, Kommunikationstechnik und Intelligente Eingebettet Systeme in enger Abstimmung mit dem in Kassel ansässigen regionalen Energieversorgungsunternehmen EAM GmbH & Co.KG. In einem weiteren Arbeitspaket sollen die Rahmenbedingungen für die Etablierung einer regionalen Strommarke untersucht und Konzepte zu dessen Umsetzung erarbeitet werden

Die Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle umfassen die Entwicklung des erforderlichen Marktdesigns (Marktanforderungen, Akteure, Produkte, Auktions- und Ausschreibungs-verfahren etc.) sowie die Vorbereitung und Durchführung eines Feldversuchs und einer Fallstudie in der Praxis. Darüber hinaus gehören die Abstimmung mit weiteren Partnern des C/sells-Projekts und die Erstellung öffentlichkeitswirksamer Publikationen ebenfalls zum Aufgabenbereich des/der Stelleninhabers/in. Die Anfertigung einer Dissertation bzw. entsprechender wissenschaftlicher Publikationen sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland werden erwartet.

Voraussetzungen:

  • Sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Universitätsstudium in Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften oder verwandten Fächern mit energiewirtschaftlichem und energietechnischem Bezug.
  • Ausgezeichnete analytische Fähigkeiten
  • Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Großes Interesse an wissenschaftlicher Publikations- und Vortragstätigkeit
  • Wille zur Promotion im Bereich Volkswirtschaftslehre/Energieökonomik
  • Sicheres Auftreten und ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit im Kontakt mit Projektpartnern
  • Sehr gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache
  • Fundierte Kenntnisse der Energieökonomik und/oder des deutschen energiewirtschaftlichen Systems von Vorteil
  • Erfahrungen im Bereich der Modellbildung und Simulation von Vorteil
  • Grundlegendes (energie-)technisches Verständnis von Vorteil
  • Vorerfahrung in der Mitarbeit an interdisziplinärer und/oder anwendungsnaher Forschung von Vorteil

Für Rückfragen steht Prof. Dr. Heike Wetzel, Tel.: 0561-804-7750, E-Mail: heike.wetzel@uni-kassel.de, zur Verfügung.


Bewerbungsfrist: 20.12.2017

Die Universität Kassel ist im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Angestrebt wird eine deutliche Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/-innen  erhalten bei gleicher Eignung und Befähigung den Vorzug. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer, gern auch in elektronischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen@uni-kassel.de, zu richten.

zurück zur Übersicht