Stellenangebot


W 2 – Professur „Geschichte und Theorie der Architektur“ - im Fachbereich Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung ab 01.10.2018


Kennziffer: 31120

Folgende Stelle ist zu besetzen:                    

Im Fachbereich Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung ab 01.10.2018

W 2 – Professur „Geschichte und Theorie der Architektur“

Der/Die zukünftige Stelleninhaber/-in vertritt das Fachgebiet in einem umfassenden Sinne mit einem Schwerpunkt in der Entwicklung der gebauten Umwelt seit dem 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Im Rahmen des Curriculums vermittelt die Professur die grundlegenden und vertiefenden Kenntnisse zur Architekturgeschichte und zur Architekturtheorie sowie die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens. Sie verantwortet Vorlesungen, Seminare und Übungen im Bachelor- und Masterstudium. Das Lehrangebot im Bachelorstudium richtet sich dabei an alle drei Studiengänge des Fachbereichs. Insofern sind die Geschichte des Städtebaus sowie der Landschaftsarchitektur mit in die Lehre einzubeziehen.

Im Fach der Architekturtheorie wird das Angebot des benachbarten Fachgebiets „Architekturtheorie und Entwerfen“ zunächst unterstützt und nach Weggang des dortigen Stelleninhabers perspektivisch alleinverantwortlich übernommen.

Expertisen in visuellen und räumlichen Formen des Forschens und Kommunizierens werden begrüßt. Erwartet werden die Entwicklung neuer Forschungsprojekte sowie eine besondere Bereitschaft zu interdisziplinären Kooperationen.

Erwartet werden Promotion, einschlägige Publikationen sowie Erfahrungen in Forschung und Drittmitteleinwerbung. Die Bewerber-/innen sind auf den genannten Gebieten auch international ausgewiesen und können eine einschlägige Erfahrung in der Lehre nachweisen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und einer Auswahl von fünf Publikationen sind postalisch und zusätzlich digital als PDF einzusenden.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen und die Leistungsanforderungen gemäß §§ 61, 62 des Hessischen Hochschulgesetzes.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Frau Prof. Heike Klussmann (Tel.: 0561/804-3632, E-Mail: klussmann@asl.uni-kassel.de) zur Verfügung.


Bewerbungsfrist: 28.02.2018

Die Universität Kassel ist in hohem Maße an der beruflichen Zufriedenheit ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter interessiert. Sie fördert daher mit ihrem Dual Career Service und ihrem Family Welcome Service die Vereinbarkeit von Partnerschaft und Familie mit der beruflichen Entwicklung. Es gehört zu den strategischen Zielen der Universität Kassel, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu steigern. Bewerbungen von Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/innen erhalten bei gleicher Eignung und Befähigung den Vorzug. Bewerbungen sind unter Angabe der Kennziffer gern auch in elektronischer Form an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen@uni-kassel.de, zu richten.

zurück zur Übersicht