Stellenangebot


Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H) - im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften - baldmöglichst


Kennziffer: 31179

Die Universität Kassel ist eine junge Universität mit rund 25.000 Studierenden. Sie hat ein außergewöhnlich breites Profil mit den Kompetenzfeldern Natur, Technik, Kultur und Gesellschaft.

Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H), befristet, Teilzeit (derzeit 20 Wochenstunden)

Im Rahmen des Drittmittelprojektes „Gamifying Peer-Influence: The Role of Friendship Networks in Decarbonizing Private Consumption Choices (DeCarbFriends)“ ist im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften bei Prof. Dr. Heinz Bude baldmöglichst eine Stelle in Teilzeit, mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit einer/eines Vollzeitbeschäftigten zu besetzen.

Das Forschungsprojekt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert wird, beschäftigt sich mit der Beeinflussbarkeit von individuellem Umweltverhalten durch digitale Spiele. Die Beschäftigung ist zunächst bis zum 30.09.2021 befristet (§ 2 Abs. 2 WissZeitVG). Eine Verlängerung der Stelle um ein Jahr ist geplant. Die Möglichkeit zur Promotion oder Habilitation ist gegeben.

Aufgabenprofil:

Die wesentliche Aufgabe besteht in der Mitarbeit im Forschungsprojekt. Die Haupttätigkeit bezieht sich dabei auf die Erhebung von Daten und deren statistischer Analyse. Darüber hinaus wird die Mitarbeit in der administrativen Steuerung des Projektes erwartet.

Anforderungsprofil:

Voraussetzung für die Einstellung ist ein überdurchschnittlicher wissenschaftlicher Hochschulabschluss in einem informatischen oder mathematischen Studiengang mit einem sozialwissenschaftlichen Nebenfach (Soziologie, Wirtschaftswissenschaften, etc.) bzw. eine entsprechende Promotion. Die Tätigkeit erfordert ein ausgeprägtes Interesse an statistischen Methoden. Ferner wird die Fähigkeit erwartet, Forschungsergebnisse vor allem im wissenschaftlichen, aber auch im gesellschaftlichen Bereich überzeugend schriftlich und mündlich in englischer Sprache darlegen zu können. Erfahrungen im Umgang mit R wie auch mit komplexen statistischen Verfahren und Maschine-Learning Techniken sind von Vorteil.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Janosch Schobin (E-Mail: jschobin@uni-kassel.de )


Bewerbungsfrist: 16.02.2018

Die Universität Kassel ist im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Angestrebt wird eine deutliche Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/-innen  erhalten bei gleicher Eignung und Befähigung den Vorzug. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer, gern auch in elektronischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen@uni-kassel.de, zu richten.

zurück zur Übersicht