Stellenangebot


Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H) - im Fachbereich 01 - Institut für Psychologie – Fachgebiet Klinische Psychologie und Psychotherapie - zum 01.04.2018


Kennziffer: 31275

Die Universität Kassel ist eine junge Universität mit rund 25.000 Studierenden. Sie hat ein außergewöhnlich breites Profil mit den Kompetenzfeldern Natur, Technik, Kultur und Gesellschaft.

Im Fachbereich 01, Institut für Psychologie – Fachgebiet Klinische Psychologie und Psychotherapie (Prof. Dr. Cord Benecke), ist zum 01.04.2018 – vorbehaltlich einer noch zu treffenden Personalmaßnahme - die folgende Stelle zu besetzen:

Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H), befristet, Teilzeit (derzeit 20 Wochenstunden)

Teilzeit mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit einer/eines Vollzeitbeschäftigten. Die Beschäftigung erfolgt zur Vertretung einer/eines Beschäftigten während einer Arbeitszeitreduzierung und ist zunächst bis zum 31.03.2019 befristet (§ 14 Abs. 1 Nr. 3 TzBfG).

Profil des Fachgebiets:

Die Forschungsschwerpunkte des Fachgebiets Klinische Psychologie und Psychotherapie liegen im Bereich der klinischen Emotions- und Interaktionsforschung sowie der Psychotherapieforschung. Dabei werden sowohl grundlagen- als auch anwendungs­orientierte Fragestellungen verfolgt.

Aufgaben:

  • Von dem/der Stelleninhaber/in wird erwartet, dass er/sie sich in die Forschung am Fachgebiet einbringt. Zu den Aufgaben in der Forschung gehören insbesondere die Mitarbeit bei der Konzeption, Vorbereitung, Durchführung und Auswertung empirischer Untersuchungen in der Klinischen Psychologie und die Mitarbeit an Publikationen. Außerdem beinhaltet die Stelle die Übernahme von Lehr­veran­staltungen im Bereich der Klinischen Psychologie. Zudem wird die Mitarbeit in der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz erwartet.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Psychologie oder Klinischen Psychologie mit sehr gutem bis gutem Erfolg
  • Fundierte Kenntnisse psychodynamischer Theorien, insbesondere der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik
  • Sehr gute Kenntnisse in quantitativen Forschungsmethoden
  • Positiv evaluierte universitäre Lehrveranstaltung
  • Ein hohes Maß an Organisationsfähigkeit und persönlichem Engagement.

Von Vorteil sind:

  • Fundierte Kenntnisse im Umgang mit R
  • Erfahrungen in Strukturgleichstellungsmodellierung und quantitativer Prozessforschung.

Bitte reichen Sie bei Ihren Bewerbungsunterlagen sämtliche akademische Zeugnisse ein.


Bewerbungsfrist: 21.03.2018

Die Universität Kassel ist im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Angestrebt wird eine deutliche Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/-innen  erhalten bei gleicher Eignung und Befähigung den Vorzug. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer, gern auch in elektronischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen@uni-kassel.de, zu richten.

zurück zur Übersicht