Stellenangebot


Projektkoordinatorin/Projektkoordinator (EG 11 TV-H) - in der Zentralen Universitätsverwaltung - Abteilung Studium und Lehre - baldmöglichst


Kennziffer: 31277

Die Universität Kassel ist eine junge Universität mit rund 25.000 Studierenden. Sie hat ein außergewöhnlich breites Profil mit den Kompetenzfeldern Natur, Technik, Kultur und Gesellschaft.

Die Universität Kassel wird im Kontext der aktuellen Flüchtlingssituation vom Land Hessen gefördert. Für das Projekt “Sozial-kulturelle und fachliche Integration geflüchteter Studierender“ ist zum nächst möglichen Zeitpunkt in der Zentralen Universitätsverwaltung, Abteilung Studium und Lehre, folgende Stelle zu besetzen:

Projektkoordinatorin/Projektkoordinator (EG 11 TV-H)

mit 75 % der regelmäßigen Arbeitszeit einer/eines Vollzeitbeschäftigten (derzeit 30,00 Wochenstunden), befristet bis zum 31. Dezember 2018 gem. §§.40 Nr. 8, 30 TV-H; § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz.

Der Beratungsbedarf geflüchteter Studierender ist während des Studiums groß. Die besonderen Umstände von geflüchteten Studierenden erfordern daher die Entwicklung eines Beratungs- und Betreuungskonzepts während der Zeit des Studiums. Dabei soll an die vorhandenen Angebote des Welcome Centres für internationale Studierende angeknüpft werden. Zudem sollen die bestehenden Angebote um weitere die besonderen Bedürfnisse dieser Zielgruppe berücksichtigende Angebote ergänzt werden. Hierfür soll befristet bis zum 31.12.2018 eine Projektkoordinationsstelle eingerichtet werden.

Aufgaben:

  • Entwicklung und Durchführung eines Beratungs- und Workshopangebotes zu Fragen zur Studienorganisation, Studienplanung und zur interkulturellen Kommunikation unter besonderer Berücksichtigung von Fragen des Umgangs der Geschlechter; Vorbereitung Hessenfonds Stipendienvorauswahl
  • Entwicklung eines Schulungsprogramms für geflüchtete Studierende als Welcome-Tutoren, da diese in besonderer Weise als Multiplikatoren geeignet erscheinen, eigne Erfahrungen zum Studienbeginn weiterzugeben
  • Bildung eines Netzwerks mit der Fachberatung in den Fachbereichen, das bei der individuellen Studienplanung unterstützt und Maßnahmen zur Kompensation von besonderen Problemen dieser Gruppe vorschlägt
  • Information und Beratung von Studieninteressierten und Studierenden mit Fluchterfahrung zu allen Fragen des Hochschulzugangs und des Studiums

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder vergleichbar, vorzugsweise im Bereich Gesellschaftswissenschaften, Soziale Arbeit)
  • Gute Kenntnisse des Studiengangsystems
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Sozialkompetenz sowie Interkulturelle Kompetenz
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse
  • Gute DV-Kenntnisse (Windows 10 Standardsoftware)
  • Teamfähigkeit, Flexibilität

Von Vorteil sind:

  • Arabisch-Kenntnisse
  • Beratungskompetenz
  • Eigene Auslandserfahrungen im Studien- oder beruflichen Kontext

Die einzustellende Person darf bisher nicht beim Arbeitgeber „Land Hessen“ beschäftigt gewesen sein; dies gilt nicht für ein Berufsausbildungsverhältnis.

Für Rückfragen steht Frau Marion Schomburg, Tel.: 0561-804-2212, E-Mail: mschom@uni-kassel.de, zur Verfügung.


Bewerbungsfrist: 21.03.2018

Schwerbehinderte Bewerber/-innen  erhalten bei gleicher Eignung und Befähigung den Vorzug. Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer, gern auch in elektronischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen@uni-kassel.de, zu richten.

zurück zur Übersicht