FAQ


Geldbörsenfunktion / Aufladen

Ihre CampusCard (ehemals Multifunktionskarte) verfügt über eine Geldbörsenfunktion. Wie Sie diese Funktion nutzen können, finden Sie auf den Seiten des Studentenwerks "Multifunktionskarte/CampusCard".

Wer ist Dienstleister und Geräteaufsteller?

Die Firma RICOH, Hannover.

Dienstliche Nutzung

Bedienstete können für dienstliche Kopien, Drucke und Scans die Nutzung einer Kostenstelle beantragen.

Weitere Informationen finden Sie unter Kopieren über Kostenstelle

Was tue ich bei Störungen?

Bitte schauen Sie zuerst bei den Fehlermeldungen, woran ein Fehler liegen könnte.
Wenn das nicht hilft, melden Sie die Störung im ITS oder direkt bei unserem Dienstleister:

Unter Angabe von Seriennummer (vorne auf dem Gerät), Datum und Uhrzeit bei der Fa. RICOH Deutschland GmbH. Die Telefonnummer finden Sie auf Ihrem Kopiergerät.

Ausnahme: Ein defektes Teil ist nicht vorrätig. In einem solchen Fall ist aber eine Ersatzlösung bereit zu stellen.

Kann ich mein Papier selbst mitbringen?

Wir raten dringend davon ab!

Durch das Einlegen von bereits bedruckten, evtl. leicht verformten und evtl. relativ steifen Seiten können Störungen oder Schäden im Papiereinzug und im Druckwerk auftreten. Durch das Wiedererwärmen des bereits bedruckten Bereiches beim Fixieren verschmutzen die Fixiereinheiten der Geräte unnötig.
Ein Duplex-Druck am manuellen Papiereinzug ist nicht möglich.

Bei mutwilliger Beschädigung der Geräte muss der Schaden selbstverständlich ersetzt werden.

Mindestguthaben

Infos zum Mindestguthaben finden Sie auf der Seite Kosten.

Meine Karte wird nicht ausgeworfen! Wie bekomme ich die raus?

Normalerweise wird die Karte nach Drücken auf "Abmelden" ausgeworfen. Es sollte dann die Meldung "Bitte Karte entnehmen" am Kartenleser angezeigt werden.

Wenn das nicht funktioniert, ziehen Sie den schwarzen runden Stecker (Spannungsversorgung) auf der Rückseite des Kartenlesers.

Die Karte wird dann automatisch ausgeworfen.

Kann ein "Dritter" den Druckauftrag / die Datei einsehen, ausdrucken, löschen?

Der Druckauftrag kann nur über die CampusCard mit der Kartennummer, die dem Druckauftrag mitgegeben wurde, ausgedruckt werden.
Wenn z.B. die Bibliotheksausweisnummer statt der Kartennummer eingegeben wurde, besteht keine Gefahr, da die Bibliotheksausweisnummer immer mit einer "0" beginnt, die Kartennummer aber mit einer Ziffer ungleich "0" (z.Z. "3", "4" oder "9").

Dritte können die Druckaufträge nicht einsehen oder löschen. Alle Druckaufträge werden nach drei Tagen automatisch gelöscht.
Die Systemadministratoren können die Druckaufträge ebenfalls nicht einsehen, sondern lediglich reaktivieren, deaktivieren oder löschen.