Pexip (DFNconf)

Allen Mitarbeitenden der Universität Kassel steht der Videokonferenzdienst „DFNconf-Pexip“ im Deutschen Forschungsnetz (DFN) zur Verfügung. In einem Zugangsportal sind die Dienste "Pexip" und "Adobe Connect" zusammengefasst: https://www.conf.dfn.de/

Mit der Konferenzsoftware PEXIP sind Videokonferenzen mit bis zu 23 Teilnehmenden und weiteren 50 Audio-Teilnehmenden möglich. Ist die maximale Anzahl der Videoteilnehmenden erreicht, werden alle weiteren Teilnehmenden automatisch als Audioteilnehmende behandelt.

Die Pexip-Plattform wurde in der AHrdware (Server- und Netzleistung), sowie in den Lizenzen weiter ausgebaut, sodass früher aufgetretene Nutzungsengpässe nur selten auftreten.

Der Videokonferenzdienst DFNconf bleibt bis auf Weiteres die rechtssichere Alternative für den Einsatz in Lehre und Forschung.

Leistungsschwerpunkte

Mit Videokonferenzen über PEXIP können sich Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice ebenso einfach austauschen, wie Mitglieder überregionaler oder internationaler Forschungs- und Arbeitsgruppen.

Merkmale:

  • Schwerpunkt: gute Bild- und Tonqualität
  • Online-Meetings und Online-Vorträge
  • parallele Datenpräsentation möglich
  • Aufzeichnung und Streaming direkt über zentrale Plattform möglich
  • Sehr vielfältige und einfache Zugangsmöglichkeiten Webbrowser, verschiedene Videokonferenz-Systeme, App (auch Smartphone und Tablet), Telefon