Praktikum Mess- und Regelungstechnik

für den Studiengang Maschinenbau

Beschreibung

Das Praktikum setzt sich insgesamt aus sechs Teilen zusammen, welche in der unten stehenden Tabelle aufgeführt sind.

Lernziele

Erwerb von Fähigkeiten zur praktischen Lösung von mess- und regelungstechnischen Problemen

Inhalte

Teil Beschreibung
B1 Einführung in die PC-gestützte Messtechnik mit LabVIEW, Messdatenerfassung, -speicherung und -visualisierung am Beispiel einer Temperaturmessung
B2 PC-gestützte Messtechnik: Temperatursensoren (PT1000, NTC, PTC und Thermoelement)
B3 Dehnungsmessung am Biegebalken mit DMS
C1 Einsatz von Matlab/Simulink beim Reglerentwurf
C2 Füllstandsmessung und -regelung am Beispiel eines 3-Tank-Systems mit Matlab

Prüfungsleistung

Gesamttestat auf Versuchsvorbereitung und Versuchsprotokolle

(Basis)literatur

Voraussetzung

Die Kenntnisse aus der Lehrveranstaltung Mess- und Regelungstechnik werden vorausgesetzt.

Anmerkungen

Das Praktikum wird wegen der begrenzten Praktikumsplätze im Winter- und Sommersemester angeboten. Die Teilnehmerzahl ist auf 90 Teilnehmer/Semester beschränkt. Die MRT-Klausur ist keine Voraussetzung für die Teilnahme am Praktikum. Im Fall eines Kapazitätsengpasses erhöht eine erfolgreiche MRT-Klausur aber die Priorität bei der Platzvergabe.

Im Wintersemester findet das Praktikum als Blockveranstaltung in der vorlesungsfreien Zeit (ca. Februar/März) statt.

Im Sommersemester werden die Versuche semesterbegleitend durchgeführt. Bei Kapazitätsengpass kann ein Teil der Versuche als Blockveranstaltung in der vorlesungsfreien Zeit (ca. August/September) durchgeführt werden.

Für die Kapazitätsplanung ist daher eine Anmeldung sowohl für das WiSe als auch das SoSe bis zum Anmeldeschluss im Januar des jeweiligen Jahres erforderlich. Die Anmeldung erfolgt ab Beginn des Wintersemesters über ein Anmeldeformular im Moodle-Kurs für das Folgejahr. Den Link und den Zugangsschlüssel zum Moodle-Kurs finden Sie  auf der Seite der Lehrveranstaltung im Vorlesungsverzeichnis des Wintersemesters.