Pflichtpraktikum Mechatronik: Regelungstechnik und Simulation

für den Studiengang Mechatronik BSc

Lernziele

Die Studierenden sind in der Lage, fortgeschrittene mess- und regelungstechnischeProbleme zu bearbeiten. Sie sind befähigt grundlegend mit regelungstechnischenFunktionen der Software Matlab umzugehen. Die Methoden des Reglerentwurfs werdendurch Laborversuche vertieft. Messtechnische Erfassung des Verhaltens von realen Systemenwerden erlernt. Daraus werden entsprechende Parameter gewonnen, die in dieReglerentwürfe einfließen.

Inhalte

  • Teil I (FG Prof. Stursberg):
    • Software Matlab: Grundfunktionalitäten, Analyse von Regelungssystemen mit"Itiview", Entwurf von Regelungen mit "sisotool", Simulation mit "simulink".
    • Regelung eines Schwebekörpers: Modellbildung, Störungs- und Führungsreaktion,analoge und digitale Regelung.
  • Teil II (FG Mess- und Regelungstechnik):
    • 3-Tank-System: Modellbildung, Störungs- und Führungsverhalten, Reglerentwurf und Regelkreissimulation, Reglerimplementierung und -validierung.
    • Positionsregelung eines servopneumatischen Linearantriebs: Identifikation, Reibkraftkompensation, Reglerentwurf & Regelkreissimulation, Reglerimplementierung &-validierung.
  • Teil III (FG Mechatronik):
    • Applikation einer aktiven Dämpfungsfunktion an einem realen Mehrmassenschwinger
    • Messtechnische Erfassung des Systemverhaltens, Entwurf und Parametrierung derDämpfungsfunktion.
  • Teil IV (FG Mechatronik):-
    • Vermessung von elektrischen Antrieben durch mechanische und elektrische Größen, Anwendung verschiedener Messverfahren, Bewertung des Antriebs anhand der gemessenen Größen.

(Basis)literatur

Siehe Veranstaltung "Grundlagen der Regelungstechnik" (Prof. Stursberg, FB 16)

Voraussetzungen

Anmerkungen

Anmeldung zu 

Leistungsnachweis

Schriftliche Ausarbeitung der Rechnerübungen und Versuche sowie  mündlicher Prüfung.