Heterogene Werkstoffe: Lehrveranstaltungen

Fortgeschrittenenpraktikum Maschinenbau

Allgemeine Informationen zum Praktikum und zur Anmeldung

Bei der Anmeldung wählen die Studierenden ein Praktikum im gleichnamigen Feld des Anmeldeformulars aus und können im Feld „Weiterer Praktikumswunsch“ zusätzliche Belegungswünsche äußern. Nach Anmeldeschluss werden die noch freien Plätze unter diesen Studierenden aufgeteilt.

Im Anschluss erhalten Sie eine Rückmeldung, ob Ihrem Wunsch entsprochen werden kann. Bitte beachten Sie dabei, dass die Rückmeldung nur an Werktagen erfolgt.

Die Praktikumstermine werden so festgelegt, dass sich einzelne Versuchsgruppen nach Möglichkeit nicht überschneiden.

Teil der Veranstaltung ist eine verbindliche Vorbesprechung. Erscheinen Studierende nicht zu dieser Vorbesprechung, werden ihre Praktikumsplätze für nachrückende Studierende freigegeben. Bei unentschuldigtem Fehlen am Versuchstermin gilt der Versuch als nicht absolviert und es erfolgt eine Sperrung zur Teilnahme am Praktikum für das folgende Sommersemester.

Termin

Das Praktikum findet jeweils im Sommersemester im Zeitraum zwischen Mai und Juli statt. Die Terminfestlegung erfolgt nach individueller Absprache zwischen Studierenden und den jeweils verantwortlichen Betreuerinnen und Betreuern.

Bitte beachten Sie, dass die Praktikumsversuche im ursprünglich geplanten Zeitrahmen bis Juli 2020 stattfinden sollen. Dieser kann sich je nach aktuellen Regelungen der Universität Kassel ggf. nach hinten verschieben. Wir bemühen uns in jedem Fall das Fortgeschrittenenpraktikum im SoSe 2020 anbieten zu können. Der Termin zur Vorbesprechung wird bekanntgegeben, sobald die Situation besser einschätzbar ist.

Informationen zu den einzelnen Praktika

Nachfolgend finden Sie Beschreibungen zu den vier verschiedenen Praktika.

Praktikum IV

Herstellung von eigenverstärkten thermoplastischen Gradientenwerkstoffen

Im Rahmen des Fortgeschrittenenpraktikums soll jeweils ein thermisch gradierter eigenverstärkter Verbund aus einem mono- und coextrudierten Textilsystem gefertigt werden. Dazu werden die Textilien zugeschnitten, geschichtet und in einem Spannrahmen dehnungsbehindert fixiert. Im Anschluss erfolgt die Verbundfertigung mittels Heißkompaktierung. Nach dem Heißkompaktierprozess werden die gradierten Laminate zu Impact-Prüfkörpern in Anlehnung an DIN 53443-2:1984-01 (2x60x60 mm³) konfektioniert und Impactprüfungen durchgeführt. Die gewonnenen Messdaten, wie Hystereseverläufe und energetische Anteile wie Verlustarbeit und Speicherarbeit, sollen in einer schriftlichen Ausarbeitung unter wissenschaftlichen Aspekten ausgewertet werden.

Praktikum-Einheiten I-III

Die Praktikum-Einheiten I-III finden Sie hier

Betreuerliste Fortgeschrittenenpraktikum Maschinenbau

Versuch

Betreuer

Herstellung von eigenverstärkten thermoplastischen Gradientenwerkstoffen

Fr. Liese

liese(at)uni-kassel.de

Anmeldung zum Praktikum

Bitte füllen Sie auf folgender Seite das Anmeldeformular aus.

Anmeldung Fortgeschrittenenpraktikum Maschinenbau