Willkommen bei dem Fachgebiet Gießereitechnik

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gießer, Projektpartner und Freunde des GTK, 

hiermit möchte ich Sie ganz herzlich zu unserem

2. GTK-Gießereikolloquium 2018 vom 13.-14. Dezember     

an die Universität Kassel einladen -  siehe Anlage Flyer !

Ich denke es ist uns auch dieses mal wieder gelungen, hochkarätige Referenten mit spannenden Vortragsthemen zu gewinnen. Wie immer wollen wir dabei auch ein wenig über den Tellerrand hinausschauen, so dass sich der Themenbogen über die z.T. auch konkurrierenden Mobilitätskonzepte (urbane E-Mobilität: StreetScouter-Konzept, Dieselthematik: Wahrheit/Dichtung, Potential Brennstoffzelle mit H-Antrieb), über neue Werkzeug-, Werkstoff- und Leichtbauinnovationen mit Blick auf die globalen Märkte, Innovationen bei gedruckten anorganischen Sandkernen in der Serienanwendung im Kokillenguss sowie bei  Eisen- und Magnesiumgussteilen im Sand- und Dauerformguss bis hin zu völlig neuen Getriebekonzepten durch Absolventen des GTK erstreckt.

Ein Highlight sollte auch wieder der gemütliche Gießererabend, diesmal in der angestrahlten alten Brüderkirche in Kassel, mit Verleihung der GTK-Ehrenmedaille und Weihnachtsbuffet werden.

Es ist mir sehr wohl bewusst, dass es aufgrund der in der Regel ziemlich hohen Arbeits- und Terminbelastung für Sie und die Referenten nie ganz einfach ist, eine solche Veranstaltung einzurichten. Dennoch finde ich lohnt sich der Aufwand im Hinblick auf die Themenauswahl sehr und es ist einfach schön, am Jahresende nochmals in entspannter Atmosphäre sich mit Bekannten, Freunden und Gleichgesinnten in geselliger Atmosphäre über aktuelle und zukünftige Themen und Technologietrends auszutauschen.

Sehr gerne können Sie und Ihr Unternehmen auch wieder an unserem „kleinen“ Markt mit Fachausstellung und Exponaten im Foyer des Campus-Centers teilnehmen, wo auch die Konferenzpausen stattfinden und Snacks gereicht werden. Da wir nur für ca. 15 Stände haben, die beim letzten Mal recht schnell vergriffen waren, würden wir auch diesmal wieder in der Reihenfolge Ihrer Anmeldungen vorgehen.

Ich würde mich sehr freuen Sie bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

Alles Gute und Glückauf,

Ihr Prof. Dr.-Ing. Martin Fehlbier

 


Vision „Fachgebiet und allgemeine Forschungsausrichtung Gießereitechnik“

Das „Fachgebiet Gießereitechnik“ der Universität Kassel zählt zukünftig zu einem der führenden Forschungs- und Bildungseinrichtungen für Gießereitechnik weltweit. Durch eine ideale Kombination der wissenschaftlichen Lehre mit aktuellen, sowohl grundlagen-orientieren als auch industriell ausgerichteten Forschungsprojekten erhalten Studierende eine in Theorie und Praxis gleichermaßen fundierte Ingenieurausbildung. Hinzu kommt ein Ausbildungsschwerpunkt in der gießtechnischen Auslegung von Bauteilen. Eine hochmoderne analytische Labor- und Anlagenausstattung gepaart mit modernster Simulations- und Konstruktionstechnik sowie engagierten Mitarbeitern bilden die Grundlage zur Abwicklung erfolgreicher, auch international besetzter Forschungsprojekte mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie.

Fachgebiet Gießereitechnik in Bildern

Teilnehmer des 7. Treffens des Industrie-Förderkreises

VDI-Tagung: Vortrag Herr Dr. Pfitzer – Daimler AG: „Einsatz von Aluminium-Strukturgussteilen in weltweiten Fahrzeugprojekten bei Mercedes-Benz“

VDI-Tagung: Podiumsdiskussion (von l.): Prof. Fehlbier (Uni Kassel), Herr Hahn (Leiter Gießereien VW), Herr Fallböhmer (Leiter Produktion BMW), Dr. Storsberg (Leiter Druckguss Daimler), Herr Segaud (Leiter Gussentwicklung)

In der Metakus Halle ausgestellte Exponate

Teilnehmer des 6. Treffens des Industrie-Förderkreises Gießereitechnik

Prof. Fehlbier berüßt die Teilnehmer und stellt die akteuellen Entwicklungen am Fachgebiet vor

Das Auditorium im Gießhaus der Universität Kassel

Industrie-Förderkreis Gießereitechnik

Teil des Technikums: eine 500t Warkammerdruckgusszelle

Exkursion Fritz Winter

Praktikum Maschinen- und Anlagenguss

Praktikum Maschinen- und Anlagenguss Abguss

Praktikum Automobil- und Fahrzeugguss

Praktikum Automobil- und Fahrzeugguss Kleinwagen nachher

Crashversuche und Simulation

Metallographielabor

Metallographielabor