Über das Graduiertenkolleg

Das Graduiertenkolleg „biologische Uhren“ (Kurz: „Clocks“) der Universität Kassel wurde im Rahmen der Programmlinie „Aufbau Graduiertenprogramme“ der Universität Kassel 2017 ins Leben gerufen. Dabei setzt sich das Gesamt-Konsortium aus Arbeitsgruppen der Biologie, der Chemie, der Physik und der Elektrotechnik zusammen. Aufgeteilt auf drei Projekte, sammeln die Gruppen aus der Biologie und Chemie Daten über zelluläre Uhren und die zeitliche Steuerung biologischer Prozesse auf verschiedenen Ebenen der Komplexität, wie dem neuronal gesteuerten Verhalten, dem Stoffwechsel, der Entwicklung und der Zell-Vermehrung. Die vielfältigen Daten werden von den Arbeitsgruppen der Physik und Elektrotechnik analysiert, reduziert und systemtheoretisch modelliert. Außerdem werden neue Technologien und Tools entwickelt, um neue experimentelle Ansätze zu ermöglichen.