Betrachtungsebenen

Der Verbund integriert in fünf Forschungszugängen soziokulturelle, ökonomische, ökologische, politische und baulich-räumliche Fragen. Er erschließt die gesamte Breite der Entstehung und Veränderung neuer suburbaner Stadtquartiere sowohl im Hinblick auf eine Analyse stadtgeographischer und sozialwissenschaftlicher Entwicklungstendenzen als auch auf eine Systematisierung und Bewertung der sich herausbildenden planerischen und stadtentwicklungspolitischen Ansätze. Er setzt sich aus sechs Fachleuten des Fachbereichs ASL sowie drei weiteren Kolleg*innen zusammen, die ergänzende raumwissenschaftlich relevante Kompetenzen einbringen. Der interdisziplinären Zusammensetzung des Fachbereichs entsprechend bringen die Beteiligten einen Hintergrund aus Städtebau, Stadtplanung, Landschafts- und Freiraumplanung, Soziologie, Governance-Forschung, der Immobilienwirtschaft und Projektentwicklung und der Geographie mit.