Archiv

Symposien, Tagungen, Workshops, Kolloquien etc.

Workshops und Symposien

  • Kooperationsveranstaltung  transnational workshop "Equity in Access to Health Promotion, Treatment and Care for all European Women"  in Berlin, Germany, 5th - 7th October 2007.

    Special Topics: access problems in elderly, migrants, poor women; further topics reproductive health, domestic violence
    program committee: European Women's Health Network (EWHNET), Berlin School for Public Health, European Institute for Women's Health (EIWH), University Kassel, University Vechta, Social Sciences and Public Health Institute (SOPHI)

  • Das Graduiertenkolleg "Öffentlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Dimensionen von Erfahrung" veranstaltete zusammen mit dem Cornelia Goethe Centrum der Universität Frankfurt ein Symposium mit dem Titel "Im Zeichen des Geschlechts: Repräsentationen, Konstruktionen, Interventionen" vom 04. bis 06.10.2007 in Frankfurt.
    Ein ausführliches Programm finden Sie auf der Homepage des Graduiertenkollegs.

  • Internationaler Workshop "Ageing, Health and Gender"
    29. bis 30. April 2005, Organisation: Prof. Dr. G. Backes, Dr. Vera Lasch, Katja Reimann
    Eine Kooperationsveranstaltung: Fachbereich 04, IAG Frauen- und Geschlechterforschung der Universität Kassel und European Women’s Health Network – EWHNET

  • Fachtagung:Keine Zeit zum Sorgen? Erfahrungen und Konflikte junger Frauen und Männer im Freiwilligen Sozialen Jahr
    3. Dezember 2004, Organisation: Prof. Dr. Christel Eckart, Henriette Rams

  • Kooperationsveranstaltung: Gender Mainstreaming, Frauenförderung, Entwicklungen und Zusammenhänge auf kommunaler Ebene 21. September 2004 an der Universität Kassel

  • Symposion zur Geschlechtergeschichte: Herrschaft, Macht, Gewalt. Konstruktionen und Verhältnisse
    20. bis zum 22. November 2003 an der Universität Kassel, Organisation: Prof. Dr. Heide Wunder, Pauline Puppel, Helke Dreier, Corinna Heipcke, Kerstin Wolff und Claudia Bruns

  • 15-Jahr- Feier der IAG FG
    6. November 2002

  • Workshop: Zur Kritik der Gouvernementalität
    24. Juni 2002 an der Universität Kassel, Organisation: Katharina Pühl (IAG FG), in Kooperation mit Regina Brunnett, Antke Engel, Stefanie Gräfe, Claudia Lenz (alle Hamburg)

  • Podiumsdiskussion: Feministische Naturwissenschafts- und Technikforschung - aus kulturwissenschaftlicher Perspektive
    11. Mai 2002 an der Universität Kassel, Organisation: Tanja Paulitz / Urte Helduser (Kassel), Dr. Kerstin Palm (HU- Berlin) in Kooperation mit dem Kongress Frauen in Naturwissenschaft und Technik in Kassel (09.-12.05.2002)

  • Workshop: Macht und Herrschaft – aus geschlechtergeschichtlicher Perspektive
    19. Februar 2002 an der Universität Kassel
    Organisation: Prof. Dr. Heide Wunder, Pauline Puppel, Helke Dreier, Corinna Heipcke, Kerstin Wolff und Claudia Bruns

  • Studientag
    06. Februar 2002, Diskussion von Forschungsprojekten: Möglichkeiten interdisziplinärer Arbeit

  • Workshop: Politik und Ästhetik
    14. Januar 2002 an der Universität Kassel, Organisation: Claudia Bruns in Kooperation mit der Frauenbeauftragten der Universität Kassel

  • Klausurtagungen zur Vorbereitung des Symposions Konstruktionstheorien - aus feministischer Perspektive
    Oktober 2001, Dezember 2001, Organisation: Urte Helduser, Frauke Koher, Tanja Paulitz, Katharina Pühl

  • Symposion: Umbrüche der Arbeitsgesellschaft. Unsicherheiten und biografische Innovation
    26. bis 27. Oktober 2001 an der Universität Kassel, Organisation: Prof. Dr. Christel Eckart, in Kooperation mit Prof. Dr. Ursula Apitzsch (Frankfurt/M.)

Vortragsreihen

  • Vortragsreihe: In "guter Gesellschaft?" Unkonventionelle Lebensformen
    SS 2006 an der Universität Kassel
    Organisation: Susanne Heyn u.a.
    Die Vortragsreihe fand im Rahmen des "Jahres der Gesellschaft" der Universität  statt.

 

  • Vortragsreihe: Mutter - Mythos – Männlichkeit. Christlich-jüdische Traditionen von Fürsorge
    WS 2002/03, in Kooperation mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit
    Organisation: Claudia Bruns, Christel Eckart, Urte Helduser, Eva Schulz-Jander

 

  • Gewalt und Geschlecht. Ursachen und Erscheinungsformen geschlechtsspezifischer Gewalt
    SS 2001 – WS 2001/2002
    Organisation: Katharina Pühl, Frauke Koher, in Kooperation mit dem Frauenbüro der Stadt Kassel, Kasseler Frauenprojekten, dem Filmladen Kassel/Bali Kinos, dem Evangelischen Forum Kassel, der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung, Referat VII.

  • Filmreihe zur Vortragsreihe: troubles in paradise
    29. November bis 6.Dezember 2001 in Kassel
    Organisation: Katharina Pühl, Frauke Koher
    Kuratorinnen: Katja Wiederspahn (feministische Filmtheoretikerin, Wien), Marie-Hélène Gutberlet (Filmwissenschaftlerin, Filmerin, Projektionistin und Mitredakteurin der Zeitschrift Frauen und Film, Frankfurt/M.) In Kooperation mit dem Filmladen Kassel e.V.

Öffentliche Vorträge

  • Prof. Dr.  Patricia Martin (USA), (Internationale Marie-Jahoda-Gastprofessorin, Ruhr Universität Bochum):

    "Saying & Doing" versus "Said and Done": Women, Men, and Practicing Gender at Work
    (22.11. 2007)

  • Prof. Dr. Kathy Davis (Utrecht), (Internationale Marie-Jahoda-Gastprofessorin, Ruhr Universität Bochum):

    Revisting Feminist Debates on Cosmetic Surgery: Some reflections on suffering, agency, and embodied difference (06.12.2006)

  • Adrienne Goehler (Berlin): Verflüssigungen. Wege und Umwege vom Sozialstaat zur Kulturgesellschaft

    (in Kooperation  mit KulturNetz, Kassel) (29.11.2006)

  • Gerhild Scholz Williams (Washington, USA):

    Sensationslust, Scham und Tabu: Öffentlichkeit und Berichterstattung im 17. Jahrhundert


    (in Zusammenarbeit mit dem Graduiertenkolleg 'Öffentlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Dimensionen von Erfahrung) (08.06.2006)

  • Prof. Sasha Roseneil (Leeds/Oslo):

    'Sutured Selves, Queer Connections: Intimacy at the Cutting Edge of Individualization'

    (in Zusammenarbeit mit dem Graduiertenkolleg 'Öffentlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Dimensionen von Erfahrung) (09.02.2006)

  • Dipl. Päd. Julia Estor, Phillips-Universität Marburg:

    Zwischen Verbundenheit und Individuation: Schwesternbande
    (05.07.2005)

  • Dr. Mechthild Rumpf (Hannover):

    'Frauenrechte sind Menschenrechte' - auch für Muslime in Deutschland? Anmerkungen zur Debatte um Religionsfreiheit, Toleranz, Integration und deutsche Literatur
    (10.02.2005)

  • Prof. Gudrun Axeli Knapp (Hannover):

    Travelling Theories: Zu den transatlantischen Reisen von 'race-class-gender'


    (in Zusammenarbeit mit dem Graduiertenkolleg 'Öffentlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Dimensionen von Erfahrung) (21.10.2004)

  • Angelika Epple (Hamburg):

    Von Werwölfen und Schutzengeln. Der Historiographische Pakt als Neubestimmung der Gattung 'Geschichtsschreibung'

    (in Zusammenarbeit mit dem Graduiertenkolleg 'Öffentlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Dimensionen von Erfahrung) (24.06.2004)

  • Prof. Dr. Myra Marx Ferree (Internationale Marie-Jahoda-Gastprofessorin, Ruhr Universität Bochum):

    Metaphors of Race and Class: The frame-work of gender politics in Germany and the US (24.06.2004)

  • Sabine Heß:

    Feminisierte transnationale Räume. Osteuropäische Transmigrantinnen zwischen Ausbeutung und Ermächtigung

    (in Zusammenarbeit mit dem Graduiertenkolleg 'Öffentlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Dimensionen von Erfahrung) (08.05.2003)

  • Prof. Dr. Nira Yuval-Davis (Internationale Marie-Jahoda-Gastprofessorin, Ruhr Universität Bochum):

    Multiculturalism, diversity and contemporary politics of belonging. (07.05.2003)

  • Prof. Martin Dinges:

    Stand und Perspektiven der neuen 'Männergeschichte'


    (in Zusammenarbeit mit dem Graduiertenkolleg 'Öffentlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Dimensionen von Erfahrung) (11.06.2002)

  • Regine Amicht-Quinn:

    "...so dass man dem Weib wenig Sinn für Gerechtigkeit zusprechen muss": Die Gender-Perspektive in der Theologischen Ethik

    (in Zusammenarbeit mit dem Graduiertenkolleg 'Öffentlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Dimensionen von Erfahrung) (25.04.2002)

  • Prof. Dr. Agneta Stark (Internationale Marie-Jahoda-Gastprofessorin, Ruhr Universität Bochum):

    Gender budgeting - a tool for practical use?  (24.04.2002)

  • Beate Rössler (Amsterdam):

    Was ist informationelle Privatheit und warum ist sie wichtig?


    (in Zusammenarbeit mit dem Graduiertenkolleg 'Öffentlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Dimensionen von Erfahrung) (07.02.2002)

  • Prof. Elisabeth Gössmann:

    Der Anspruch mittelalterlicher Schriftstellerinnen auf öffentliche Verkündigung und Geltung ihrer Botschaft 


    (in Zusammenarbeit mit dem Graduiertenkolleg 'Öffentlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Dimensionen von Erfahrung) (01.02.2001)

  • PD Dr. Cornelia Klinger (Institut für die Wissenschaft vom Menschen, Wien):

    Die Kategorie Geschlecht zwischen Natur, Kultur und Gesellschaft


    (in Kooperation mit dem WZ für Kulturforschung in der Reihe „Cultural Turn, Konjunktur und Konkurs des Kulturbegriffs“) (21.12.2000)

  • Prof. Dr. Mechthild Rumpf (Hannover):

    Teures Vaterland, die Wiege alles Großen, was in der Welt ist. Die janusköpfige Gestalt nationaler Phantasien in den Briefen Caroline von Humboldts (1766-1829) (28.06.2000)

  • Prof. Dr. Andrea Maihofer (Frankfurt/M.):

    Sozialisation und Geschlecht. Einige Gründe für die Wiederaufnahme eines alten Themas in neuer Form
    (07.06.2000)

  • Prof. Dr. Joan Acker (Internationale Marie-Jahoda-Gastprofessorin, Ruhr Universität Bochum):

    Regimes of Inequality: Gender, class and race/ethnicity in Organizations (30.05.2000)

  • Prof. Dr. Ruth Dawson (Internationale Marie-Jahoda-Gastprofessorin, Ruhr Universität Bochum):

    Lob oder Strafe: Kulturelle Bilder der Katharina II. von Rußland in den Augen ihrer deutschen Zeitgenossen
    (17.05.2000)

  • Prof. Dr. Silvia Kontos (Wiesbaden):

    Neue Frauenbewegung, was nun? – (selbst)-kritische Anmerkungen zum Stand des Projekts
    (09.02.2000)

  • Antke Engel (Hamburg):

    Feministische Ansätze zur Sexualität und Repräsentation – Queer Theory (19.01.2000)

  • Biljana Tomic (Belgrad):

    Gender and aging in art, media and society

    (12.01.2000) in Kooperation mit Prof. Barbara Hamman (Kunsthochschule Kassel)

Werkstattgespräche

Es waren Referentinnen aus folgenden Fachbereichen zu Vorträgen eingeladen:

  • Prof. Barbara Hammann / Prof. Dorothee von Windheim, Kunsthochschule Kassel

    Neue Medien bzw. alte und neue künstlerische Medien (4.6.2002)

  • Prof. Dr. Frauke Stübig, FB 01, Erziehungswissenschaftlerin, Kassel (19.12.2001)

  • Dagmar Fuhr/Sibylle Nägele, FB 13

    Organisatorinnen des Kongresses Frauen in Naturwissenschaften und Technik (14.11.2001)

  • Tanja Paulitz (FB 05):

    Electronic networking - welche Rolle spielt das Geschlecht? Thesen zur sozialen Konstruktion informationstechnischer Netze und ihrer Akteurinnen (26.06.2001)

  • Pauline Puppel (FB 05):

    Zur juristischen Legitimation vormundschaftlicher Regentschaften hochadeliger Frauen – Das Beispiel Anna von Hessen, geb. Herzogin von Mecklenburg 1509/14 – 1518
    (13.06.2001)

  • Stephanie Bock (FB 13):

    Regionale Frauennetzwerke – Regionale Bündnisse zwischen Beruf, Politik und Partizipation
    (17.01.2001)