Haushalt

Untersucht werden auf Basis quantitativer Daten Milieustrukturen und -entwicklungen im suburbanen Raum. Welche Bevölkerungsgruppen siedeln sich neu im suburbanen Raum an und wie verändern sich Einfamilienhausgebiete und Großsiedlungen? Ein besonderes Augenmerk gilt Kontrasten zwischen Milieus, die in der Peripherie ihre Wohnwünsche verwirklichen und solchen, die hier eine pragmatische oder einzige Alternative in preistreibenden städtischen Wohnungsmärkten finden. In Kooperation mit dem Teilprojekt zur Betrachtungsebene Grundstück werden zudem vertiefend Lebens- und Wohnformen in ausgewählten suburbanen Siedlungen untersucht.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Carsten Keller, carsten.keller@uni-kassel.de