Lehr- und Studienbericht

Die Universität Kassel hat sich vorgenommen, im Abstand von jeweils vier Jahren einen zentralen Lehr- und Studienbericht vorzulegen. Er ist als ein Instrument im Qualitätssicherungssystem der Universität Kassel verankert und soll den hochschulweiten Austausch zu aktuellen Themen von Studium und Lehre fördern sowie die Diskussion in den Gremien und Fachbereichen unterstützen und anregen. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und auch der interessierten Öffentlichkeit gegenüber soll er die Leistungen der Universität Kassel im Bereich von Lehre und Studium darlegen. 

Im Bericht werden Fragestellungen entfaltet, die für Studium und Lehre an der Universität Kassel eine zentrale Rolle spielen und die vor dem Hintergrund der Entwicklungsplanung der Hochschule zu betrachten sind. Nahm in den früheren Berichten die Darstellung einheitlich erhobener und ausgewerteter lehrbezogener statistischer Daten für die Fachbereiche auf der Studiengangsebene großen Raum ein, liegt der Zugang und Schwerpunkt nun auf der Darstellung aus hochschulweiter Perspektive. Neben der grundsätzlichen Ausrichtung der Universität Kassel in Fragen von Studium und Lehre werden für den jeweiligen Berichtszeitraum Reaktionsstrategien der Hochschule auf aktuelle Herausforderungen beschrieben.