Individuelles freiwilliges Engagement

Eine freiwillige bzw. ehrenamtliche Tätigkeit, die nicht mit dem Studium verknüpft ist, bietet verschiedene Vorteile: Sie können Inhalte und Umfang, Anfang und Ende selbst bestimmen. Sie sind flexibel in Ihren Entscheidungen. Und Sie können sich frei von Bewertungen einfach selbst ausprobieren und einen Ausgleich zum akademischen Lernen finden. 

Finden Sie in der A-bis-Z-Liste der Studentischen Initiativen und Vereine das Engagement, das zu Ihnen passt! Außerdem freuen sich zahlreiche Initiativen und Vereine in Stadt und Region über das Engagement von Studierenden.

Alle Studentischen Initiativen und Vereine werden regelmäßig zu Vernetzungstreffen eingeladen, um gemeinsame Vorhaben zu planen. Melden Sie sich, wenn Sie daran teilnehmen möchten.


Aktuell: Engagement in der Geflüchtetenhilfe - Kasseler 3x3

Viele Studierende der Uni Kassel engagieren sich in verschiedenen Initiativen für Geflüchtete, so z.B. die Amnesty Hochschulgruppe, der Verein AMUZAbag e.V. sowie eine Gruppe, die Deutschunterricht auf dem Campus anbietet. Oder sie nehmen an Lehrveranstaltungen teil, in die das Engagement eingebettet ist.

Wer ein freiwilliges begrenztes (und damit sehr studienkompatibles) Engagement sucht, kann sich aktuell am Programm "Ankommenspaten - Kasseler 3x3 - Students' Edition" des Kasseler Freiwilligenzentrums beteiligen. Hier treffen sich Studierende mit jungen Geflüchteten lediglich dreimal für drei Stunden und zeigen sich gegenseitig ihre Lebenswelten. Die nächste Info-Veranstaltung an der Uni findet am Donnerstag, den 2. November 2017, von 18:00 bis 19:30 Uhr in der Nora-Platiel-Str. 5 statt. Wer will, kann sich bei dem Termin direkt mit einer/m Geflüchteten matchen lassen und für das erste von drei Treffen verabreden. Für eine Teilnahme ist eine Anmeldung bei Kai Viakofsky im Freiwilligenzentrum Kassel bis zum 30. Oktober zwingend erforderlich: kv@freiwilligenzentrumkassel.de.