Service Learning: Engagement im Rahmen von Lehrveranstaltungen

Service Learning (Lernen durch Engagement) ist wahrscheinlich eine der innovativsten Lehr-/Lernmethoden, die derzeit an Hochschulen praktiziert wird. Es findet im Rahmen regulärer curricularer Lehrveranstaltungen statt. Studierende verknüpfen hier ihr theoretisches Lernen mit der Durchführung praktischer Projekte, die in irgendeiner Weise dem Gemeinwohl dienen. Sie bieten regionalen Praxispartnern aus den Bereichen Soziales, Bildung oder Umwelt eine Dienstleistung, die einem echten gesellschaftlichen Bedarf entspricht. Idealerweise profitieren Studierende und gemeinnützige/öffentliche Einrichtungen gleichermaßen von dieser Kooperation. "Service" und "Learning" stehen in einem ausgewogenen Verhältnis. Der Erwerb von ECTS-Punkten ist möglich.

Grundsätzlich sind fach-orientiertes und schlüsselkompetenz-orientiertes Service Learning zu unterscheiden. Die Universität Kassel hat ihren Fokus auf ersterem: also Service Learning, welches vornehmlich das fachliche Lernen in den einzelnen Studienfächern vertiefen soll - und daher auch von den Fachbereichen verantwortet und durchgeführt wird. Mit 20-25 Lehrveranstaltungen pro Semester ist die Universität Kassel deutschlandweit führend in diesem Feld.

Seit dem Sommersemester 2014 gibt es zudem das sogenannte "SchlüsSL-Seminar" (schlüsselkompetenz-orientiertes Service Learning), das als fachbereichsübergreifende Veranstaltung von UniKasselTransfer verantwortet wird. Hier können Studierende ihr Engagement-Projekt frei wählen und  Schlüsselkompetenz-Credits erwerben.

Aufgrund der zahlreichen positiven Effekte von Service Learning möchte die Universität Kassel das Angebot an entsprechenden Lehrveranstaltungen ausweiten. Dazu wurde 2011 eine Koordinationsstelle für Service Learning bei UniKasselTransfer eingerichtet. Ihre Ideen sind hier willkommen!

(Achtung: Mit dem Klick auf den Link der Koordinationsstelle verlassen Sie die aktuell aufgerufene Engagement-Website der Universität Kassel, die sich an Studierende richtet. Sie landen dann auf der Website von UniKasselTransfer, die sich vornehmlich an Lehrende und Kooperationseinrichtungen wendet.)