Flucht und Migration – Das Engagement der Universität Kassel

Die gesellschaftlichen Herausforderungen von Flucht und Migration beschäftigen seit einiger Zeit auch die Mitglieder und Angehörigen der Universität Kassel.

Im Mittelpunkt des Engagements steht die unbürokratische Unterstützung geflüchteter Menschen, die ein Studium an unserer Universität aufnehmen möchten. Diesem Auftrag kommen wir in enger Zusammenarbeit mit Behörden, Einrichtungen und Initiativen in Stadt und Landkreis Kassel nach. Darüber hinaus beteiligt sich die Universität Kassel an der öffentlichen Debatte rund um die Situation geflüchteter Menschen in Deutschland.

Zentrale Handlungsfelder

An der Universität Kassel liegt der Fokus im Bereich Flucht und Migration auf drei miteinander verknüpften Handlungsfeldern:

  1. Geflüchteten ein Studium ermöglichen,
  2. Geflüchtete unterstützen und
  3. zu globaler Migration lehren, forschen und debattieren.

In allen drei Handlungsfeldern unterhält die Universität Kassel enge Kooperationen mit Einrichtungen und Initiativen in Stadt und Landkreis Kassel. Die Entwicklung von Maßnahmen zur Unterstützung studierwilliger geflüchteter Frauen ist uns ein zusätzliches Anliegen, welches sich quer durch alle Handlungsfelder zieht.


Handlungsfeld "Geflüchteten ein Studium ermöglichen"


Handlungsfeld "Geflüchtete im Studium unterstützen"


Handlungsfeld "Lehre, Forschung und öffentliche Debatte"