Studium für Geflüchtete

Studieninteressierte Flüchtlinge können unabhängig vom Aufenthaltsstatus an der Universität Kassel studieren, wenn sie die normalen Hochschulzugangs- und -zulassungsvoraussetzungen erfüllen und über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen.

Die Mitarbeiter_innen der Flüchtlingsberatung im Studierendensekretariat beraten studieninteressierte Geflüchtete zu folgenden Themen:

  • Zulassungsvoraussetzungen für Studieninteressierte mit ausländischen Bildungsabschlüssen
  • Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlusszeugnissen
  • Optionen für studierwillige Geflüchtete mit fehlenden und unvollständigen Zeugnisdokumenten
  • Beratung zu den erforderlichen Deutschkenntnissen und zu Sprachkursen
  • Studienprogramm von KIRON
  • Finanzierungsmöglichkeiten für das Studium in Deutschland
  • Betreuungs- und Integrationsangebote

Das Gasthörerprogramm der Universität Kassel ist auch für Geflüchtete geöffnet und bietet einen niedrigschwelligen Zugang, um das Studienangebot und die Hochschule kennenzulernen.

Im Rahmen des am Frauen- und Gleichstellungsbüros angesiedelten Projekts "Integration studierwilliger Geflüchteter: Hilfe leisten und Hürden überwinden" werden zudem Unterstützungsangebote für studierwillige geflüchtete Frauen entwickelt.