Unterstützung für Geflüchtete

In Stadt und Landkreis Kassel leben aktuell ca. 2.800 Geflüchtete in Erst- und Zweitunterkünften sowie rund 270 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

Als regional stark verbundene und international ausgerichtete Hochschule nimmt die Universität Kassel ihre gesellschaftliche Verantwortung bei der Unterstützung und Integration von Geflüchteten wahr.

Viele Universitätsangehörige haben in den vergangenen Monaten auf die aktuellen politischen Entwicklungen reagiert und Geflüchtete seit ihrer Ankunft in Kassel unterstützt. Eine Auswahl der Aktivitäten und Hilfsprojekte finden Sie nachfolgend in der Übersicht. 


Bildungsangebote für Geflüchtete


Angebote zur kulturellen und sozialen Integration von Geflüchteten

  • Spieleabende im Rahmen des Projekts "Welcome – Studierende engagieren sich für Flüchtlinge"
  • Fahrradtouren und Exkursionen
  • Garten- und Stadtteilprojekte (z.B. Gartenprojekt Fichtnerstraße)
  • Projekte zur Integration geflüchteter Kinder und Jugendlicher (z.B. AMUZA Bag)


Hilfsangebote für Geflüchtete